C-JUNIOREN / RHEINLAND-LIGA / 6. SPIELTAG

Ahrweiler BC vs JSG Wolfstein Nauroth  4:1 (2:0)

++C-JUNIOREN SIEGEN 4:1! NACHWUCHSFUSSBALLER DES ABC KEHREN AN DIE TABELLENSPITZE ZURÜCK++

Die C-Junioren des Ahrweiler BC haben im fünften Saisonspiel der Rheinlandligaliga ihren fünften Saisonsieg eingefahren und vorerst wieder die Tabellenführung übernommen. Die Doppelstädter gewannen verdient mit 4:1 (2:0) das Nachholspiel des sechsten Spieltages gegen die JSG Wolfstein Nauroth.

In der ersten Halbzeit hatte die Mannschaft von Kadir Armagan und Niklas Röder vom Anpfiff weg die Zügel in die Hand, musste sich aber vorerst in Geduld üben, bevor die spielerische Überlegenheit in Tore umgemünzt werden konnte. Nach 25 Minuten war es dann soweit: Max Isgaem passte den Ball auf den besser positionierten Chadi Atwi, der den Ball aus 14 Metern unter die Latte jagte. Mats Theisen ließ noch vor dem Seitenwechsel das 2:0 (33‘) folgen. Nach einem sehenswerten  Spielzug versenkte der schnelle Außenstürmer den Ball aus halbrechter Position im oberen rechten Toreck.

Als Theisen kurz nach der Pause von Chadi Atwi angespielt wurde und frei vor dem Tor souverän auf 3:0 (37‘) stellte, schien einzig nur noch die Frage nach der Höhe des Sieges ein Thema zu sein. Doch die Gästespieler hatten sich scheinbar die lautstarke Halbzeitansprache ihres Trainers zu Herzen genommen und hielten im zweiten Durchgang fortan dagegen. Der Treffer zum 3:1 (40‘) -ein platzierter Schuss von der Strafraumgrenze durch Jonas Fuhrmann- war für die Jung-ABCler ein Wirkungstreffer. Kurzzeitig verlor das Team die Ordnung und hatte zwei brenzlige Situationen zu überstehen. Doch der ABC-Nachwuchs erlangte wieder schnell die Spielkontrolle über die nach der Pause klar verbesserten Gäste aus dem Westerwald. Chadi Atwi hatte noch bei zwei Aluminiumtreffer Pech, bevor Max Isgaem nach einer Freistoßflanke aus dem rechten Mittelfeld aus kurzer Entfernung zum 4:1 (62‘)-Endstand traf.

Am kommenden Wochenende muss der neue und alte Tabellenführer aus der Kreisstadt beim  JFV Rhein-Hunsrück II antreten. Der Mitaufsteiger belegt aktuell den 15. Platz.

Schreibe einen Kommentar