A-JUNIOREN / RHEINLANDLIGA / 5. SPIELTAG

Ahrweiler BC vs Spvgg EGC Wirges  3:1 (2:1)

++A-JUNIOREN FEIERN ERSTEN SAISONSIEG TROTZ 0:1-RÜCKSTAND++

Nur wenige Stunden vor Beginn des „Tag der Deutschen Einheit“, siegten die A-Junioren des Ahrweiler BC erstmals in dieser noch jungen Rheinlandligasaison. Beim 3:1-Erfolg über Spvgg EGC Wirges drehten die Schützlinge von Jeffrey Yankey und Marino Hofman dabei einen 0:1-Rückstand noch vor dem Pausenpfiff durch zwei Elfmetertore. Insgesamt eine Leistung, die zwar keine Mauern einreißen kann, aber eine Wende nach einem schlechten Saisonauftakt einleiten könnte.

Die Partie hätte bereits schon in der Anfangsphase zu Ungunsten des ABC-Nachwuchses entschieden sein können. Die Gäste, welche die ersten 30 Spielminuten klar bestimmten, besaßen jeweils vor und nach dem Tor zum 0:1 (11‘) zwei sogenannte 100%tige Torgelegenheiten, die aus Sicht der Spvgg Wirges sträflich vergeben wurden. Der ABC kam aber besser ins Spiel und setzte die ersten Duftmarken in Richtung gegnerisches Tor. Nach einem Foul an Tim Kazin verwandelte dieser den fälligen Strafstoß zum 1:1 (32‘)-Zwischenstand. Auch in der 40. Spielminute traf Kazin vom Punkt aus. Diesmal entschied der Schiedsrichter zuvor auf ein Handspiel. Beide Treffer taten der Yankey-Elf sichtbar gut. Selbstbewusster und entschlossener spielte die Mannschaft die ersten 45 Minuten zu Ende und trat auch im zweiten Spielabschnitt positiver auf, als zuvor über weite Strecken der ersten Halbzeit.

Intensiv ging es in der Auftaktviertelstunde der zweiten Halbzeit zu. Zumeist aber nur zwischen den beiden Strafräumen, sodass es auch kein Zufall war, dass der nächste Treffer aus der Distanz fiel. Lukas Gronwald, der zentrale Mittelfeldspieler des ABC, bekam den Ball in der 59. Minute dermaßen gut auf den „Schlappen“, sodass  der Gäste-Schlussmann keine Abwehrchance gegen diesen Schuss zur 3:1-Führung hatte. Wirges, die mit einem Sieg und zwei Unentschieden in die Spielzeit starteten, kamen noch zu zwei Torgelegenheiten. Doch mehr als ein von ABC-Keeper Joshua Köhler aus kurzer Entfernung hervorragend abgewehrter Ball (72‘) und ein fulminanter Lattentreffer (85‘) brachten die Offensivbemühungen der Westerwälder nicht hervor. „Es freut mich, dass wir uns von dem Rückstand nicht aus der Ruhe haben bringen lassen und das Spiel noch gedreht haben. Wirges hat uns am Anfang vor große Probleme gestellt. Wir konnten uns aber steigern und haben dabei auch spielerische Lösungen gefunden“, meinte ABC-Coach Yankey zum Spielverlauf.

Der Kreisstadt-Nachwuchs klettert durch diesen Erfolg mit nunmehr fünf Punkten nach fünf Spielen vom 15. auf den neunten Tabellenplatz und muss am kommenden Spieltag beim ungeschlagenen Tabellenfünften JFV Vulkaneifel antreten.

 

Schreibe einen Kommentar