A-JUNIOREN-HALLEN-KREIS-MEISTERSCHAFT / ENDRUNDE

A-JUNIOREN ERREICHEN PLATZ 3

Klare Niederlage im Halbfinale

Die A-Jugend des Ahrweiler BC erreichte am Sonntag bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Sinzig den dritten Platz. Im ersten Gruppenspiel des Rheinlandligisten von Trainer Jörn Kreuzberg gegen den Leistungsklassisten SG Ahrtal Dümpelfeld siegte die Mannschaft nach zwei Toren von Marcel Mardo mit 2:0. Die zweite Partie gegen den FC Plaidt schien nach einer 2:0-Führung durch die Tore von Julius Pauly  (Foto, re.)und Marco Blohm zunächst vielversprechend zu verlaufen, jedoch kamen die Vulkaneifelaner in der Schlussphase stark auf, allerdings fiel mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 nur noch ein Tor bis zum Schlusspfiff. Leichtes Spiel hatte der ABC-Nachwuchs im finalen Gruppenspiel gegen den Gastgeber JSG Sinzig, denen am Ende nur der letzte Gruppenplatz blieb. Lukas Gronwald mit einem Doppelpack sowie Marcel Mardo, Tom Stein und Julius Pauly trafen zum deutlichen 5:0-Sieg.

Im Viertelfinale wartete die aktuell in der Bezirksliga spielende JSG Remagen auf die Kreisstädter. Noch bevor der ABC die Partie mit drei schnellen Toren in der zweiten Spielhälfte klar für sich entschied, musste Torwart Felix Witthaus erst mit einer Top-Parade einen möglichen Rückstand verhindern. Danach waren es Max Blohm (2) und Julius Pauly, die mit ihren Treffern für klare Verhältnisse sorgten.

Nach dem Halbfinale gegen den sehr starken TuS Mayen wusste man im Lager des ABC, dass man mit der 0:3-Niederlage noch gut bedient war. Einzig dem überragenden Schlussmann Felix „Flex“ Witthaus war es zu verdanken, dass der Begriff Debakel nicht angewendet werden musste.

Es folgte das Spiel um Platz drei, bzw. um die goldene Ananas. Gegen die SG 99 Andernach mussten nach einem torlosen Remis 14 Strafstöße von der Sechsmeterlinie über den dritten oder vierten Platz entscheiden. Am Ende trafen die Doppelstädter einmal mehr als der Nachwuchs der Bäckerjungen.

Sieger und zugleich berechtig für ein Jahr den Titel Kreismeister zu tragen wurde TuS Mayen, die im Finale mit 2:1 über den FC Plaidt triumphierten. Beide Finalisten vertreten demnächst den Kreis bei den Rheinlandmeisterschaften.

Foto:

Tobias Jenatschek

Schreibe einen Kommentar