KREISPOKAL / 1. RUNDE

SG Kreuzberg vs Ahrweiler BC U23  0:5 (0:0)

++RING FREI ZUR 2. RUNDE++

U23 zum Auftakt mit 0:5-Auswärtssieg

Nach einer mühsamen ersten Halbzeit nahm die U23 des Ahrweiler BC die Hürde der 1. Runde des Kreispokals beim B-Ligisten SG Kreuzberg nach einer Leistungssteigerung im zweiten  Durchgang souverän. Die Mannschaft von Mario Brötz und Sam Schüring siegte am Mittwochabend mit 0:5 und schoss dabei alle Tore erst nach dem Seitenwechsel.

Der erste Durchgang hatte bei Weitem nicht so viel zu bieten wie der zweite. Nach einer Doppelchance in der fünften Spielminute -Ibrahim Sidibe scheiterte am Keeper und Leo Welter verzog den Nachschuss knapp- lief die Partie zumeist in Richtung des Kreuzberger Tores. Doch außer zahlreichen Distanzschüsse, welche allesamt ihr Ziel weit verfehlten, hatte der ABC in der Offensive zunächst nicht viel zu bieten.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit spielten die Kreisstädter mehr miteinander und bereits nach 53 Minuten traf Sam Schüring mit seinem starken linken Fuß aus der Nahdistanz nach vorherigem Zuspiel von Leo Welter zum 0:1. Ein Pass von Tobias Gemein brachte Welter nach einer Stunde Spielzeit in eine gute Position, sodass dieser im Nachschuss auf 0:2 erhöhen konnte. Welter hatte auch beim dritten Treffer seine Füße im Spiel. Ibrahim Sidibe netzte seine Flanke aus 14 Metern zum 0:3 (73‘) ein. Julian Kusniesz (79‘) per Distanzschuss aus 17 Metern und  Hubertus Wolf (90‘), der den Ball aus zwölf Metern unterhalb der Latte platzierte, stellten den 0:5-Endstand her. Weitere Torchancen ließ die Brötz-Truppe zum Teil leichtfertig liegen. Die SG Kreuzberg kam im gesamten Spiel nur sehr selten vor das Tor von ABC-Keeper Felix Hürter. Eine 100%tige Torchance konnten sich die Gastgeber nicht erspielen.

Schlussendlich, in erster Linie wegen dem Spielverlauf in der zweiten Halbzeit, ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Brötz sah die Ziele seines Teams erreicht: „Zu Null gespielt und eine Runde weiter. Ich war zufrieden mit dem Auftritt des Teams.“

Schreibe einen Kommentar