++FIEGE Fußball-ferienfreizeit++

Verkürzte Fußballferienfreizeit kam gut an

Am vergangenen Samstag endete die letzte von insgesamt vier FIEGE Fußballferienfreizeiten des Ahrweiler BC in den noch fortwährenden Sommerferien. Insgesamt nahmen an dieser beliebten Veranstaltung 160 fußballverrückten Kinder zwischen sechs und 14 Jahren teil. Im Gegensatz zu den letztjährigen Veranstaltungen, als sich die Freizeiten über einen Zeitraum von jeweils fünf Tagen erstreckten, wurden diesmal, um den Anforderungen der Coronaproblematik gerecht zu werden, jeweils drei Tage genutzt, um den Kids neben altersgerechten Fußballtraining auch jede Menge Spaß und Freude zu bieten.

Katharina Sternitzke, bereits seit vielen Jahren für die Durchführung der FIEGE Fußballferienfreizeit verantwortlich, zeigte sich sehr zufrieden mit dem neuen Ablauf der „FFFF“: „Das hat toll funktioniert und ist auch künftig ein Modell, welches zur Durchführung genutzt werden kann.“ Ebenfalls weist die ehemalige Bundesligaspielerin darauf hin, dass es ohne das Mitwirken der motivierten Trainer nicht möglich wäre, die Kinder entsprechend zu betreuen. Insofern geht so auch ein großer Dank an Luca Köhler, Yahya Nassir, Tom Sebastian, Clemens Klaus, Tim Linden, Julian Pelikan, Julian Hilberath, Sam Schüring, Léa Daiz, Maximilian Münch, Faruk Tunc. „Ich finde es klasse, dass immer mehr ABC-Jugendspieler dabei einen richtig guten Job machen und sich so gleichzeitig an eine Aufgabe als Trainer herantasten“, äußerte sich Sternitzke zu den vielen Nachwuchscoaches. Aktuell waren sechs Jung-ABCler als Coach im Einsatz.

Auch für die Herbstferien ist die FIEGE Fußballferienfreizeit geplant. Informationen dazu werden rechtzeitig über die Social-Media-Kanäle des ABC und die Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler des Linus Wittich Verlages bekanntgegeben.

Der Ahrweiler BC bedankt sich bei Ristorante Pizzeria Sale e Pepe und Ristorante Pizzeria Roma aus der Doppelstadt, welche den Ahrweiler BC bei  der FIEGE Fußballferienfreizeit mit kindgerechten und leckeren Speisen erneut unterstützt haben und so wieder maßgeblich zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.

Schreibe einen Kommentar