HISTORISCHE FOTOS (Teil 4)

++WEGWEISENDES JAHRZEHNT++

Der Beginn der Sechzigerjahre stand beim ABC ganz im Zeichen des Erfolges. Mit einem 8:1-Sieg in Gönnersdorf sicherte sich die Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga. Als eifrigster Torschütze tat sich in der Aufstiegssaison Heinz Weller hervor, der den Ball 25mal im gegnerischen Tor unterbrachte. In 1964, das Team des damaligen Trainers Heinrich Gieraths schloss die Bezirksligasaison mit einem sicheren Mittelfeldplatz ab, machte die Mannschaft mit der Reise zum JSV Berg/NL ihren ersten Auslandsausflug. Zum damaligen Stammkader gehörten:

K.J. Steinkämper, F. Steinseifer, E. Krgull, K.H. Vallender, H. Weller, W. Kurth, P. Krogull, H. G. Vallender, F.J. Rieder, G. Arent, J.H. Schönewald, A. Schmitz, S. Fischer, M. Reuter, F. Krah.

Mitte des Jahrzehnts gelang es dem ABC die Weichen für die Zukunft zu stellen. Kurt Schröder löste 1966 Heinz Görg als Vereinspräsident ab und führte den Verein mutig und weitsichtig bis an die Grenze des Jahrtausendwechsels. Schröder wurde 1999 Opfer eines Gewaltverbrechens.

So erfolgreich die Sechziger begannen, endeten sie auch. Während die Apo und die Anti-Vietnamkriegs-Demonstrationen Teile der Bundesrepublik und deren Vertreter in Atem hielten, hatte die erste Mannschaft unter Trainer Erwin Achatz ihren bisher größten Erfolg zu feiern. Hinter Niederlahnstein gab es in der Saison 1968/1969 die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga zu bejubeln. Zugleich schaffte die zweite Mannschaft den Aufstieg in die erste Kreisklasse.

Schreibe einen Kommentar