KREISLIGA A / 12. SPIELTAG

SV Oberzissen vs Ahrweiler BC U23 3:1 (0:0)

++NIEDERLAGE GEGEN DEN SPITZENREITER: U23 HATTE VORENTSCHEIDUNG AUF DEM FUSS++

Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer der Kreisliga A kassierte die U23 des Ahrweiler BC am Sonntag in einem hitzigen Spiel eine knappe und vermeidbare 1:3 (0:0)-Niederlage. Lukas Groß drehte die Partie in der 87. Minute mit dem Treffer zum 2:1.

Die Gastgeber begannen stark mit einem guten Anlaufverhalten und versuchten den schnellen Führungstreffer herbeizuführen. Schon nach vier Minuten tauchte Jannik Schneider gefährlich vor dem Tor von Felix Hürter auf, der erstmals seit seinem Handbruch im September wieder zwischen den Pfosten stand. Lukas Groß setzte den Ball nach sieben Minuten aus 15 Metern nur knapp neben das Tor. Der ABC arbeitete sich aber in die Partie herein und zeigte sich den Gastgebern gerade im Zweikampfverhalten und dem Einsatzwillen ebenbürtig. Die beste Gäste-Torgelegenheit vor dem Halbzeitpfiff besaß Furkan Kalin, dessen 20 Meter-Schuss knapp sein Ziel verfehlte.

Die Startphase der zweiten Halbzeit stand unter dem Motto „It’s Schneider-Time“. Aber weder Florian Schneiders Versuch aus sechs Metern, noch zwei Abschlüsse von Jannik Schneider aus der Distanz stellten Felix Hürter vor größere Probleme. Steffen Thelen, der ebenso wie Hubertus Wolf, Rene Ebersbach und Furkan Kalin aus dem Kader der ersten Mannschaft aushalf, fand in der 62. Minuten mit einem langen Ball Julian Kusniesz, der über rechts in die Box eindrang und Hubertus Wolf bediente, welcher keine Mühe hatte zur 0:1-Führung einzudrücken. Oberzissen zeigte sich jedoch nicht geschockt und reagierte mit massivem Druck. Sam Schüring und Leon Wagneder spitzelten zwei Gegenspieler den Ball in höchster Not gerade so vom Fuß. Die 120 relevantesten Sekunden des Spiels begannen in der 72. Spielminute: Ibrahim Sidibe Arama stand nach einem Konter blank vor dem Oberzissener Schlussmann Christopher Theisen und scheiterte an dessen guter Fußabwehr. Im Gegenzug war es der ebenfalls eingewechselte Patrick Adams, der nach einer Linksflanke zum Abschluss kam und den von den Gastgebern umjubelten Ausgleich erzielte. Lukas Groß, der sich mit all seiner Klasse gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und aus vier Metern nahe der Grundlinie einnetzte, ließ mit seinem Treffer zum 2:1 (87‘) den Glückshormonausstoß des Spitzenreiters nicht abebben. Beinahe noch hätten sich die Doppelstädter in der Schlussminute für die couragierte Leistung im Brohltal belohnt, doch sehr zum Ärger von ABC-Coach Mario Brötz und seinem Team, traf Steffen Thelen aus 20 Metern nur den Pfosten. „Ein Unentschieden wäre sicherlich, wenn man den Spielverlauf berücksichtigt, gerecht gewesen“, ärgerte es den Übungsleiter. Gegen das aufgerückte Team des ABC traf Eric Naumann noch in der dritten Minute der Nachspielzeit zum 3:1-Endstand.

„Wir haben einen großen Kampf geliefert. Unser Spiel war sehr gut, sodass wir aufgrund der gezeigten Leistung mit der Niederlage leben können. Kompliment an meine Mannschaft.“ Zu einer Partie mit Playdown-Charakter kommt es am kommenden Sonntag, wenn auf dem Kunstrasen in Bad Neuenahr der Tabellenneunte ABC U23 auf den Tabellenzwölften TuS Kottenheim trifft.

Schreibe einen Kommentar