KREISLIGA / 6. SPIELTAG

Ahrweiler BC U23 vs SC Saffig  3:2 (1:1)

+GIVE ME FIVE! U23 SEIT FÜNF SPIELEN OHNE NIEDERLAGE++

Die neuformierte U23 des Ahrweiler scheint sich aktuell in der Kreisliga A sehr wohlzufühlen. Erstmals in der noch frühen Saisonphase liegt das Team des Trainerduos Marco Brötz und Sam Schüring nach fünf Spielen ohne Niederlage auf dem fünften Tabellenrang. Beim 3:2 (1:1)-Sieg gegen den starken Aufsteiger SC Saffig wusste die Mannschaft über weite Phasen der Partie zu überzeugen und kam nicht unverdient zum dritten Saisonsieg.

Seitens der in der Anfangsphase dominierenden Gastgeber gab es keine Abtastphase. Bereits in der achten Minute erzielte Ibrahim Sidibe Arama die 1:0-Führung. Der mit einem langen Ball auf die Reise geschickte Julian Kusniesz legte den Ball in der Box quer und Sidibe Arama beförderte diesen per Hackentrick zum Auftakt nach Maß über die Torlinie. Bis zur 20. Minute hatten die Kreisstädter die Partie im Griff, waren in Richtung gegnerisches Gehäuse allerdings nicht zwingend genug. Zur Mitte der ersten Halbzeit meldete sich auch der SC Saffig im Spiel an und zeigte, dass die neun Punkte aus den ersten fünf Saisonspielen kein Zufall sind. Zweimal konnte ABC-Keeper Daniel Debus jeweils per Fußabwehr den Ausgleich noch verhindern und einmal half der Pfosten dem Routinier, ehe Florian Weissohn blank vor dem Tor zum zwischenzeitlich verdienten 1:1 (32‘)-Ausgleich einnetzte. Nach Traumpass von Haris Modronja verpasste Armin Karic in der 35. Minute die erneute Führung nur knapp.

Auch der Beginn der zweiten Spielhälfte wurde von den Gastgebern bestimmt. Nach einer Doppelchance von Sam Schüring und Sidibe Arama war es genau dieses Duo, welches in der 55. Minute für die erneute Führung sorgte. Schüring legte mit seinem Charakterkopf zurück auf Sidibe Arama, der aus fünf Metern seinen zweiten Treffer in dieser Partie erzielte. Und diesmal setzte die U23 nach. Armin Karic bewies in der Box mal wieder seine Klasse: Annahme-Drehung-Schuss-Tor. Sein fünfter Saisontreffer schien die Entscheidung herbeigeführt zu haben. Aber ein schnell ausgeführter Freistoß, die zweite Torchance des SC Saffig nach dem Pausengang, erwischte die ungeordnete ABC-Defensive auf dem falschen Fuß, was Constantin Boumer, der ebenfalls sein fünftes Saisontor verbuchte, zum 3:2 (77‘)-Anschlusstreffer nutzen konnte. Die größte Chance zum Ausgleich verpassten die Pellenzer wenigen Minuten vor Spielende, als einer deren Akteure nur wenige Meter vor dem Tor eine Rechtsflanke viele Meter über den Querbalken schoss. In der 89. Minute gab es noch einen Platzverweis für Saffig.

„Insgesamt sehe ich uns als verdienten Sieger, wir haben es über einen Großteil der Spielzeit sehr gut gemacht“, so die erste oberflächliche Spielanalyse von Mario Brötz kurz nach dem Schlusspfiff. Ein ganz dickes Brett gilt es in der nächsten Partie zu bohren, welche die Brötz-Elf am nächsten Sonntag (Anstoß 16:00 Uhr) nach Bad Breisig zum Spiel gegen den sehr starken Aufsteiger SG Inter Sinzig/Bad Breisig führt.

Foto:

Armin Karic (Mitte) sorgte für den Treffer zum 3:1.

Schreibe einen Kommentar