SENIOREN-RHEINLAND-LIGA / 2. SPIELTAG

++MENTALITÄT UND WILLEN SIND GEFRAGT++

Wenn der ABC am Samstag, den 07. September, zum Spiel des sechsten Spieltages nach Malberg reist, muss er sich auf ein Duell mit einem sehr heim- und kampfstarken Gegner einstellen. „Wir wissen, dass die Trauben in Malberg hoch hängen und das Willen und Mentalität eine ganz wichtige Rolle einnehmen werden“, so ABC Coach Jonny Susa mit Blick auf die schwere Aufgabe im Westerwald, wo das Team in der letzten Saison mit 1:2 unterlag. Die SG Malberg erspielte bisher alle sieben Punkte und acht der insgesamt zehn erzielten Saisontreffer auf dem heimischen Kunstrasenplatz. Für den ABC kam der 6:1-Zweitrundensieg im Rheinlandpokal in Oberzissen nach der ernüchternden 0:2-Heimpleite gegen den SV Morbach gerade recht. „Es blieb kaum Zeit Frust zu schieben“ sagte Jonny Susa, der die Aufgabe beim A-Ligisten höchstkonzentriert anging und das auch von seinen Schützlingen einforderte.

Bisher ließ der letztjährige Vizemeister im Vergleich zur letzten Saison eine Leistungskonstanz vermissen, zeigte sich aber taktisch und personell variabler als noch vor Jahresfrist. Wie eigentlich seit Saisonbeginn, stellt sich die Mannschaft fast von alleine auf. Neben zahlreichen Dauerverletzten sind auch eine gutes halbes Dutzend Spielern angeschlagen und können seit Wochen nur unter Schmerzen und/oder bandagiert am internen und externen Spielbetrieb teilnehmen. In Malberg wird Oldie und U23-Torwarttrainer, Daniel Debus, zwischen den Pfosten stehen, da Alex Gorr (privat) und Maurice Ziegler (verletzt) nicht zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar