KREISLIGA A / 4. SPIELTAG

Ahrweiler BC U23 vs SG 99 Andernach II  3:2 (2:2)

++U23 KNAPPER 3:2-SIEGER IM DUELL DER RESERVEMANNSCHAFTEN++

Die U23 des Ahrweiler BC gewann am Freitagabend in einem spannenden und interessanten Spiel mit 3:2 (2:2) gegen die SG 99 Andernach II, doch auch eine Punkteteilung sowie eine Niederlage wäre jederzeit möglich gewesen. Doppeltorschütze Hubertus Wolf und Sam Schüring trafen für die Mannschaft von ABC-Coach Mario Brötz.

In einer Partie mit viel Tempo und überdurchschnittlicher Kreisliga A-Qualität setzten die Gäste von Trainer Kevin Müller das erste Highlight: Tobias Wagner verwandelte nach einer Rechtsflanke volley aus 14 Metern zur 0:1 (13‘)-Führung. Nach dem Ausgleichstreffer zum 1:1 (18‘) von Hubertus Wolf, der eine Flanke von Julian Kusniesz einnickte, ergab sich für die Heimmannschaft mehrmals die Chance den Führungstreffer zu erzielen. Aber weder Max Blohm, der knapp verzog, noch Sam Schüring, dessen Torerfolg an einer guten Fußabwehr von Gästekeeper Etienne Retterath scheiterte, brachten das Runde in das Eckige. Da machten es die Gäste beim Führungstreffer zum 1:2 besser. Ein schnell in die Spitze vorgetragenen Angriff nach 31 Minuten nutzte Wagner zu seinem zweiten Treffer. Nach einem von der Mittellinie in die Box geschlagenen Freistoß war es ABC-Co-Spielertrainer Sam Schüring, der die Vinylkugel noch vor Schlussmann Retterath erwischte und diese zum 2:2-Halbzeitstand (45‘+2) in das verwaiste Gästetor schob.

Zum Start der zweiten 45 Minuten zeigte sich die U23 dann sehr druckvoll und ließ die Gäste kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. Doch die Doppelstädter ließen es an Esprit vermissen und in keiner Angriffsszene wurde der Weg vor das gegnerische Tor gefunden. Andernach zeigte sich unbeeindruckt und war nach einer Stunde Spielzeit wieder voll im Spiel und hatte durch seine schnellen Offensivspieler zweimal den erneuten Führungstreffer auf dem Fuß, scheiterte aber jeweils mit einem Pfostentreffer. Auch ABC-Mittelfeldspieler Max Blohm war bei einem 20 Meter-Schuss das Torgehäuse im Weg, er traf in der 72. Spielminute nur die Latte. Für die Entscheidung der Partie, deren Spielverlauf am ehesten ein Unentschieden entsprochen hätte, sorgte Hubertus Wolf in der 83. Minute, als er aus kürzester Entfernung den Ball unter die Latte setzte. Nach einer Flanke von Leo Welter und einem Kopfball des eingewechselten Tim Linden sowie der Weiterleitung durch Sam Schüring, stand Wolf goldrichtig und erzielte seinen vierten Saisontreffer, wodurch das Team aus dem Ahrtal für ein paar Stunden auf den dritten Tabellenrang kletterte.

Schon am kommenden Mittwoch gibt es mit dem Auswärtsspiel beim SC Saffig den zweiten Akt einer englischen Woche, die mit einem Heimspiel gegen den Tabellenletzten SV Rheinland Mayen am Sonntag endet.

Schreibe einen Kommentar