RHEINLAND-LIGA / 21. SPIELTAG

Ahrweiler BC vs SG 2000 Mülheim-Kärlich 0:3 (0:0)

++MÜLHEIM-KÄRLICH GEWINNT SPITZENSPIEL KLAR MIT 3:0++

Mit einer enttäuschenden 0:3 (0:0)-Niederlage endete am Sonntag der Auftakt zu zweiten Halbserie der 19/20er-Saison. Im Spitzenspiel des Tabellenführers beim Tabellenfünften siegte der Ligaprimus klar mit 0:3.

Als typisches Spitzenspiel konnte man die ersten 45 Minuten abhaken. Die 433 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit eine im Mittelfeld sehr intensive Partie mit wenigen Höhenpunkten in den Strafräumen. Der ABC begann gut, die Gäste um ihren neuen und sehr sympathischen Coach Thomas Arzbach besaßen in der Schlussphase ein leichtes spielerische Übergewicht. Die besten Torraumszenen gab es in der 23. und 28. Minute. Almir Porca traf nach einem Eckball den Ball nicht richtig und ein Schuss mit vorangegangenem Solo von Gästespieler Michael Rönz ging über das Torgestänge.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten fast die Führung für die Kreisstädter: Paul Gemeins Torabschluss aus zehn Metern von der rechten Strafraumseite vereitelte Gästekeeper Hüneke mit einer guten Parade. Die Vorarbeit kam von Marco Liersch. Der ABC agierte etwas druckvoller als Mülheim, die aber in der 61. Minute einen Annahmefehler im Mittelfeld zum schnellen Umschalten nutzten und durch Daniel Aretz, der aus acht Metern zum 0:1 verwandelte, mit 0:1 in Führung gingen. Das erwartet Aufbäumen des ABC blieb aus. Dem Team gelang es fortan nicht genügend Druck aufzubauen. Kreativität? – Fehlanzeige! Das robust und sicher in der Defensive stehende Gastteam hatte keine Probleme den Vorsprung zu halten. Mit dem Treffer zum 0:2 (82‘), Michael Rönz drückte den Ball nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite problemlos über die Torlinie, war die Entscheidung endgültig gefallen. Die beste ABC-Torchance besaß Almir Porca, dessen Kopfball in den Schlussminuten nach Flanke von Paul Gemein der sichere Daniel Hüneke über die Latte lenkte. Das 0:3 in der Schlussminute, abermals war es ein Rönz – diesmal aber Michael, besaß nur noch statistischen Wert. Neben dem Verlust der drei Punkte wird auch Mittelfeldspieler Fatjon Bushati in den nächsten Wochen ausfallen. Er verletzte sich am Schlüsselbein.

ABC-Coach Jonny Susa sprach von „keinem Auftakt nach Maß und einem am Ende verdienten Sieg für Mülheim-Kärlich. Die Köpfe gingen bei uns bereits nach dem 0:1 zu schnell runter.“ Gästecoach Thomas Arzbach bewertet die Partie wie folgt: „Wenn man in Ahrweiler 3:0 gewinnt, sollte man nicht das Haar in der Suppe suchen. Wir haben unsere sechs oder sieben Offensivaktionen gut genutzt.“

Ahrweiler BC vs SG 2000 Mülheim-Kärlich 0:3 (0:3)

Tore: 0:1 (61‘) Daniel Aretz, 0:2 (82‘) Michael Rönz, 0:3 (90‘) Christoph Rönz

Ahrweiler BC:
Marcel Gehrlein, Yannick Schweigert, Sebastian Sonntag, Marco Liersch, Alexander Höfs, Fatjon Bushati (72‘ Ajdin Sukalic), Finn Götte, Almir Porca, Simon Jüngling (75‘ Maximilian Franzen (78‘ Hubertus Wolf)), Paul Gemein, Lukas Minwegen

 

Schreibe einen Kommentar