shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

KREISLIGA C / 17. SPIELTAG

Eintracht Esch vs Ahrweiler BC III  6:2 (1:0)

++STARKER ENDSPURT UND ENRI(K.O.) WAREN ZUVIEL FÜR DEN ABC III++

Trotz der deutlichen 6:2-Niederlage lag die Unzufriedenheit auf Seiten des ABC auf einer Skala von 1 (total zufrieden) bis 10 (mega unzufrieden) nur bei fünf. Das Team aus der Kreisstadt machte in den ersten 30 Minuten auf dem Rasenplatz in Kalenborn sogar den spielerisch besseren Eindruck als die Hausherren. Doch die Elf von Roland Evertz kam dann aber langsam in Rollen und konnte mit langen Bällen immer wieder für große Gefahr vor dem Tor von Carmine Romanelli sorgen und erzwang so noch vor dem Seitenwechsel den Führungstreffer von Felix Noll zum 1:0 (42‘).

Enrico Dresen legte kurz nach der Halbzeitpause zum 2:0 (47‘) nach und stellte mit seinem Tor zum 3:1(72‘), Julian Hilberath hatte zwischenzeitlich auf 2:1 (50‘) verkürzt, den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Das 3:2 (75‘) von U23-Stürmer Ibrahim Sidibe Arama erweckte im Lager der Doppelstädter die Hoffnung auf Zählbares. Matchwinner Enrico Dresen hatte aber einen anderen Plan für sein Team und zurrte mit zwei weiteren Toren (83‘, 85‘) seinen Viererpack fest. Felix Noll stellte den 6:2 (90‘)-Endstand her. Vielleicht ein Sieg, der ein oder zwei Tore zu hoch ausfiel. Verdient war er aber allemal. Somit bleibt der ABC III über den Jahreswechsel hinweg weiterhin tief im Abstiegskampf. Eintracht Esch mit dem überragenden Dresen nimmt aktuell den zweiten Tabellenplatz ein und wird in dieser Form wohl bis zum Saisonende um den Aufstieg mitreden können.

Foto (Archiv / Ahrweiler BC):

Der Ahrweiler BC III und sein Kapitän Moritz Waldecker überwintern über dem Strich.