shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

RHEINLAND-LIGA / 17. SPIELTAG

TSV Emmelshausen vs Ahrweiler BC  3:1 (1:0)

++EMMELSHAUSEN SIEGT VERDIENT IM SPITZENSPIEL++

Als verdienter 3:1 (1:0)-Sieger beendete der TSV Emmelshausen das Spitzenspiel zwischen dem Zweiten und Dritten der Rheinlandliga. Ob es gar zum Titel des Herbstmeisters reicht, wird sich morgen, nach dem Spiel des bisherigen Ligaprimus SG Mülheim-Kärlich beim SV Mehring entscheiden. Nur mit einem Sieg kann Mülheim als Tabellenführer in die Rückrunde starten.

Sehr ausgeglichen gestaltete sich der Spielverlauf in den ersten 45 Minuten. Ausgeglichen? Ja, wenn es um die Spielanteile geht. Bei den Torchancen lag allerdings ein dickes Plus auf der Seite der Gastgeber.  Nur der guten Leistung von ABC-Keeper Maurice Ziegler, welcher den verletzten Alex Gorr exzellent vertrat, war es zu verdanken, dass die Elf von Jonny Susa nicht bereits zur Halbzeit einem höheren Rückstand hinterherlaufen musste. Gerade die rechte Angriffsseite mit dem starken Daniel Kossmann sorgte immer wieder für gefährliche Situationen vor dem Gehäuse von Ziegler, der auch den Foulelfmeter von Martin Weber in der 38. Minute abwehrte, bevor der Schütze den Ball im Nachschuss doch noch verwerten konnte. Torchancen für den ABC: Fehlanzeige.

Die zweite Spielhälfte begann mit zwei Änderungen. Susa hatte von Fünfer- auf ViererKette umgestellt und Joachim Akwapay spielte nun für Ajdin Sukalic und sollte über rechts kommend für Druck sorgen. Der ABC war in der Offensive nun auch aktiver, doch wie bereits vor dem Pausenpfiff wurden kaum Bälle in die Tiefe gespielt. In der 63. Minute, noch kurz zuvor konnte Ziegler erneut mit einer Top-Parade glänzen, drückte Daniel Kossmann einen mit dem Kopf verlängerten Eckstoß aus der Nahdistanz über die Linie. Ein Freistoß aus 17 Metern halblinker Position suchte sich in der 72. Minute den Weg in den Winkel des ABC-Tores. Ziegler hatte keine Chance gegen diesen Klasse-Standard von Luca Wolf. Eigentlich war die Messe nun gelesen. Jedoch mit dem Treffer zum 3:1 (75‘), den Joachim Akwapay im Anschluss an einen Eckstoß artistisch aus wenigen Metern Torentfernung einnetzte, drehte sich die Partie und die Doppelstädter waren nun im Vorwärtsgang. TSV-Keeper Jonas Börsch zeigte bei einem 18 Meter-Schuss von Paul Gemein, einem Schuss aus sieben Metern von Joachim Akwapay und einem Kopfball von Yaschar Hayit, dass er gut ist. Darüber, dass er auch außerhalb von Emmelshausen zu dem womöglich besten Keeper der Liga gehalten wird, legte er in der 88. Minute Zeugnis ab, als er einen 20 Meter-Abschluss von Fatjon Bushati mit einem Übergreifer zu Ecke abwehrte. „Wir haben erst zu spät mutig gespielt und das Herz in die Hand genommen. Insgesamt haben wir zu einfache Fehler gemacht und über weite Strecken der Partie zu viel Respekt vor dem Gegner gehabt. Aber ich muss der Mannschaft auch ein Kompliment für die gute Moral nach dem 3:0-Rückstand machen. Wie das Team da wiedergekommen ist – Bravo!“, so ABC-Coach Jonny Susa, der auch von seinem Ersatzkeeper Maurice Ziegler ein „sehr gutes“ Spiel gesehen hat.

ABC:

Maurice Ziegler, Steffen Thelen (66‘ Fatjon Bushati), Alexander Höfs, Marco Liersch, Ajdin Sukalic (46‘ Joachim Akwapay), Yannick Schweigert, Finn Götte, Yaschar Hayit, Paul Gemein, Almir Porca, Luks Minwegen

 

Tore:

1:0 (38‘) Martin Weber, 2:0 (63‘) Daniel Kossmann, 3:0 (72‘) Luca Wolf, 3:1 (75‘) Joachim Akwapay