++FINDET DER ABC WIEDER IN DIE SPUR ZURÜCK?++

Die 1:4-Pleite bei der SG Schneifel vom letzten Dienstag ist Geschichte. Jetzt will die ABC wieder punkten, wenn am Sonntag (14:30 Uhr) mit der SG Ellscheid der Rheinlandliga-Vorletzte im Apollinarisstadion gastiert. Unterschätzt werden darf der kommende Gegner aber nicht, dennoch muss sich der Punktestand nach dem Schlusspfiff  erhöht haben, um den Anschluss an die vorderen Plätze zu halten.

Von einer „sauschweren Angelegenheit“ sprach ABC-Coach Jonny Susa im Hinblick auf die Partie des 16 Spieltags. Ellscheid ist gegen Teams aus den oberen Tabellenregionen zumeist „on fire“. So siegte die Mannschaft von Trainer Niklas Wagner noch am letzten Spieltag mit 2:1 gegen den FSV Salmrohr. Im Rheinlandpokal hielt man beim 0:2 gegen den Oberligisten Eintracht Trier gut mit und auch beim Spiel in Emmelshausen kamen die Gastgeber erst in der 95. Minute zum Ausgleich.

Jonny Susa, der nach eigener Aussage die zweite Halbzeit gegen Schneifel noch immer „in den Klamotten hängen hat“, erwartet einen unangenehmen Gegner. „Wichtig ist, dass wir die richtige Einstellung an den Tag legen und 100 Prozent abrufen. Wir brauchen eine andere Mentalität als in der zweiten Halbzeit gegen Schneifel. Dann haben wir gute Chancen, das Spiel zu gewinnen“, so der Übungsleiter des ABC. „Ständig das Tempo hochhalten und den Gegner unter Druck setzen“ fordert Susa von seinem Team ein. Und da in Stadtkyll auch nicht alles schlecht war, könnte die gute erste Halbzeit durchaus als Blaupause des Matchplans für das Ellscheid-Spiel gelten.

Ob es Veränderungen in der Startelf und der Ausrichtung gibt, will Susa zusammen mit seinen Assistenten Jasmin Ibrahimovic und Julian Hilberath erst in den finalen Stunden vor der Partie entscheiden. Max Franzen, der sich zum Saisonauftakt im Training verletzte, wird wieder in den Kader rücken. Dort wird erstmals auch Stürmer Tim Linden von den A-Junioren auftauchen.

 

 

Schreibe einen Kommentar