A-JUNIOREN / RHEINLAND-LIGA / 4. SPIELTAG / NACHHOL-PARTIE

Ahrweiler BC vs SG 2000 Mülheim Kärlich 4:1 (2:0)

++ZWEITER SIEG IN FOLGE – A-JUNIOREN SIEGEN DANK STARKER ANFANGSPHASE++

Dank einer starken Anfangsphase konnten die A-Junioren des Ahrweiler BC am Samstagnachmittag nachlegen und nach dem 0:3-Sieg in Wirges mit einem 4:1-Heimsieg gegen die SG 2000 Mülheim einen weiteren „Dreier“ einfahren. Dadurch verließ die Mannschaft von Jörn und David Kreuzberg nach mehreren Wochen erstmals die Abstiegsplätze und rangiert aktuell auf dem achten Rang.

Im Bewusstsein einem starken Gegner gegenüber zu stehen, begannen die Kreisstädter sehr konzentriert und dominierten die ersten 30 Spielminuten. Wie schon beim Auswärtssieg in Wirges spielten sich die Brüder Alex und Raphael Fuchs bei ihrem zweiten Einsatz für den ABC in den Vordergrund. Alex Fuchs, der wie sein Bruder zuvor beim TSC Euskirchen aktiv war und aus der Nachwuchsabteilung des Grafschafter SV stammt, ließ zum 1:0 (8‘) einen 19 Meter-Freistoß unter der Latte einschlagen und nur fünf Minuten später köpfte Raphael Fuchs nach einer klasse Flanke von Maik Schäfer zum 2:0 ein. „Diese beiden sind definitiv eine Verstärkung für das Team“, so der Trainer der ersten Mannschaft, Jonny Susa, zu den beiden Heimdebütanten. Auch ein zweiter Freistoß (24‘) von Alex Fuchs hätte beinahe wieder Jubel unter dem ABC-Anhang aufbranden lassen, doch der Gästekeeper bewahrte sein Team mit einer Glanzparade vor einem noch höheren Rückstand. Nach einer halben Stunde Spielzeit waren die Gäste das proaktivere Team, verpassten aber bei zwei guten Torgelegenheiten noch vor dem Pausengang einen Treffer zu erzielen.

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich zunächst ein ähnliches Bild, wie in den 15 Minuten unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Jedoch zeigten sich die Gäste vor dem Tor zunächst nicht geradlinig genug und agierten häufig zu kompliziert. Relativ unkompliziert hingegen rang ein Mülheimer Abwehrspieler Tim Linden im eigenen Strafraum nieder, was Carsten Thelen mit einem sicher verwandelten Strafstoß zum 3:0 (58‘) nutzte. Dem ABC, der das Nachholspiel des vierten Spieltags nun wieder bestimmte, ergaben sich weitere Tormöglichkeiten, doch fehlendes Zielwasser und ein guter Gäste-Schlussmann verhinderten eine höhere Führung. Selbst einen zweiten Strafstoß, an dem sich der eingewechselte Bilal Elgergawy versuchte, wurde von dem Spieler im orangen Sweater gehalten. Zuvor gelang den Gästen jedoch noch wie aus dem Nichts der 3:1-Anschlusstreffer, dem die Mülheimer auch noch drei weitere gefährliche Szenen vor dem ABC-Keeper Felix Witthaus folgen ließen. Es sollte allerdings nur noch ein Treffer fallen. Der aufmerksame Tim Linden erlief sich einen verunglückten Rückpass und netzte aus neun Metern souverän zum verdienten 4:1 (90‘)-Endstand ein.

Unter dem Strich hatten die Doppelstädter ein Chancenplus, wenngleich Mülheim vor und nach der Pause Moral und eine gute Leistung zeigte. Schlussendlich aber ein verdienter Sieg für den ABC, der am nächsten Spieltag beim Aufsteiger und Tabellenletzten VfB Linz gastiert.

Schreibe einen Kommentar