RHEINLAND-LIGA / 10. SPIELTAG

Ahrweiler BC vs FSV Trier-Taforst 5:0 (2:0)

++ABC NACH 5:0-SIEG WIEDER AUF RANG 2 – DREIERPACK VON PORCA++

Wenige Stunden vor dem „Tag der Deutschen Einheit“ präsentierte sich auch der Ahrweiler BC am Mittwochabend als Einheit. In einer einseitigen Partie besiegte die Susa-Elf das Tabellenschlusslicht FSV Trier-Tarforst mit 5:0 (2:0) und schob sich aufgrund der besseren Tordifferenz vor das punktgleiche Team der SG 2000 Mülheim-Kärlich.

Jeweils nur zu Beginn der beiden Spielhälften zeigten sich die Gäste von der Mosel angriffslustig. Ansonsten waren es die Gastgeber um Interimskapitän Alex Gorr, er vertrat den verletzten Sebastian Sonntag, die den Takt auf dem Kunstrasenplatz neben dem Apollinarisstadion in Bad Neuenahr angaben. Nachdem Almir Porca in der 20. Minute bereits mit einem Lattenkopfball an der Führung scheiterte, war es Yannick Schweigert, der in der 25. Minute nach einem Eckball mit seinem edlen Haupt die Führung für den ABC erzielte. Weiteren vergebenen Chancen zum Trotz, u.a. traf Niklas Röder erneut nur das Aluminiumgehäuse, traf Almir Porca aus sieben Metern zum 2:0 (38‘) und profitierte dabei von einer Vorarbeit höchster Qualität durch Fatjon Bushati

Simon Jüngling, ab der 46. Minute für Niklas Röder auf dem Feld, gelang nach 58 Minuten der vorentscheidende Treffer zur 3:0-Führung.Somit krönte der Nachwuchsstürmer schon vorab seine überragende Leistung nach dem Pausentee. Almir Porca, der aktuell die Torjägerliste der höchsten Spielklasse des FV Rheinland mit einem Dutzend Treffern anführt, ließ mit einem 20 Meter-Distanzschuss und einem erneuten Kopfballtreffer, den Paul Gemein mit einem präzisen Freistoß aus dem Halbfeld einleitete, die Treffer zum 4:0 (60‘) und 5:0 (76‘) folgen. Da fiel es für die Gäste auch nicht mehr ins Gewicht, dass einer ihrer Akteure den Platz mit einer Gelb/Rot-Hinausstellung verlassen musste. Dieser Pflichtsieg vor der kärglichen Kulisse von 160 Zuschauern könnte allerdings sehr teuer erkauft sein. Niklas Röder musste unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff mit einer Verletzung am Knie ausgewechselt werden. Eine Diagnose steht noch aus.

„Wir haben mehr gearbeitet und uns auch taktisch klüger verhalten als zuletzt in Andernach“, bilanzierte ABC-Coach Jonny Susa den auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Teil drei der englischen Woche erfolgt am kommenden Samstag bei der SG Hochwald Zerf nahe der saarländischen Grenze. Anpfiff auf dem Rasenplatz in Hentern ist um 16.30 Uhr.

Ahrweiler BC:

Alex Gorr, Marco Liersch, Niklas Röder (46‘ Simon Jüngling), Alexander Höfs, Yannick Schweigert, Furkan Kalin (79‘ Hubertus Wolf), Finn Götte (78‘ Steffen Thelen), Fatjon Bushati, Yaschar Hayit, Paul Gemein, Almir Porca

Tore:

1:0 (25‘) Yannick Schweigert, 2:0 (38‘) Almir Porca, 3:0 (58‘) Simon Jüngling, 4:0 (60‘) Almir Porca, 5:0 (76‘) Almir Porca

Zuschauer:

160

Schreibe einen Kommentar