shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

A-JUNIOREN / RHEINLAND-LIGA / 7. SPIELTAG

Spvgg. EGC Wirges vs Ahrweiler BC  0:3 (0:2)

A-Junioren feiern Auswärtssieg in Wirges

Das Team von Jörn und David Kreuzberg hat am Samstagnachmittag in der A-Junioren Rheinlandliga 0:3 (0:2) gegen den Nachwuchs der Spvgg EGC Wirges gewonnen. „Das war heute in Sachen Siegeswillen und Einstellung ein hochverdienter Sieg“, sagte Jörn Kreuzberg im Anschluss an die Partie.

Vor dem Anpfiff gab es noch eine Schweigeminute für den in der vergangenen Woche verstorbenen Manfred „Manni“ Treffer, der auch weit über die Grenzen der Stadtmauern von Ahrweiler als Sportsmann und Masseur höchste Anerkennung genoss.

Mit Amir Blazevic, Niels van Sanden und den beiden Neuzugängen aus Euskirchen, Raphael und Alexander Fuchs, hatten die Coachs im Vergleich zum vorherigen Spiel gegen Andernach vier personelle Veränderungen vorgenommen. Nach anfänglicher leichter Überlegenheit der Hausherren, hatten sich die Gäste von der Ahr ins Spiel reingearbeitet und waren fortan bis zum Schlusspfiff da spielerisch dominantere Team.  Alexander Fuchs fand mit einem Freistoß Niels von Sanden, der aus dem Gewühl heraus den Ball zum 0:1 (11‘) über die Torlinie bugsierte. Das 0:1 vorbereitet und das 0:2 selbst erzielt- einen besseren Einstand hätte Alexander Fuchs gar nicht haben können. Er gewann in der 38. Minute nach einem Traumpass von Amir Blazevic eine „Eins gegen Eins-Situation“ gegen den Wirgeser Schlussmann und hatte keine Probleme den zweiten Treffer zu erzielen.

Auch nach dem Seitenwechsel zeichnete sich ein ähnliches Bild wie schon in der ersten Hälfte ab, mit spielerischen Vorteilen für den ABC-Nachwuchs und insgesamt einigen guten Torraumszenen. Es dauerte aber, bevor Tim Linden quer auf Max Blohm legte und dieser zum 0:3 (86‘)-Endstand verwandelte. Jörn Kreuzberg sah in der mannschaftlichen Geschlossenheit den Schlüssel zum verdienten und deutlichen Sieg.

Mit nunmehr sechs Punkten aus sechs Spielen sind die Jung-ABCler auf einen Punkt an die einstelligen Tabellenplätze herangerückt. In der nächsten Partie müssen die Doppelstädter, die in Heimspielen bisher leer ausgingen, auch mal auf heimischem Kunstrasengeläuf  eine ähnlich gute Leistung wie gegen Wirges vollbringen. Gegner ist am 12. Oktober die SG 2000 Mülheim-Kärlich.

Foto:

Schweigeminute vor dem Anpfiff.