++SCHAFFEN DIE A-JUNIOREN DEN SPRUNG IN 1. RUNDE DES DFB-POKALS?++

Da die Finalteilnehmer des Rheinlandpokals (JSG Erpel, JSG Altenkirchen) als Jugendspielgemeinschaften nicht für den DFB-Pokal spielberechtigt sind, spielen die beiden im Halbfinale ausgeschiedenen Teams des Ahrweiler BC und der SG 2000 Mühlheim-Kärlich den Startplatz für die erste Runde des DFB-Pokal in einem Qualifikationsspiel am Samstag auf dem neutralen und neuen Kunstrasen in Westum aus.

Große Namen winken: FC Bayern, Borussia Dortmund, 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach oder auch andere sportliche Schwergewichte könnten sich zur Auftaktrunde des nationalen Pokalwettbewerbs im Apollinarisstadion vorstellen.

Auch wenn es in der Liga, inkl. der Rheinlandpokal-Halbfinalniederlage in Erpel, nicht mehr so rund lief wie noch zu Beginn der Rückrunde, zeigt sich Coach Jörn Kreuzberg optimistisch. „Ich bin davon überzeugt, dass die Jungs zum Abschluss einer langen Saison nochmals über sich hinauswachsen können“, so Kreuzberg. Die beiden Punktspiele gegen die SG Mülheim-Kärlich endeten jeweils Remis. Zuletzt, am 28. Mai, trennte man sich in Mülheim-Kärlich 3:3. Ein glücklicher Punkt für den ABC, der spielerisch das unterlegene Team war.

Kommt zahlreich vorbei und unterstützt unsere Jungs, die als Aufsteiger auf eine richtig gute Saison zurückschauen können und diese gar mit dem Einzug in den DFB-Pokal noch vergolden könnten

Schreibe einen Kommentar