SENIOREN / RHEINLAND-LIGA / 29. SPIELTAG

Verdiente Derby-Niederlage gegen grünweiße Mentalitätsmonster

OBERWINTER – Obwohl der ABC im Derby der 29. Runde der Rheinlandliga am frühen Samstagabend bei TuS Oberwinter dem Spielverlauf entsprechend mit einer 3:1-Führung in die Halbzeitpause ging, verlor man die Partie beim Tabellenletzten mit 3:4. „Aufgrund der zweiten Halbzeit eine verdiente Niederlage“, so ein enttäuschter ABC-Coach Jonny Susa nach dem Spiel.

Gegen einen tief stehenden Gastgeber war der Ahrweiler BC in den ersten 45 Minuten das bessere Team und konnte mit einer scheinbar vorentscheidenden 3:1-Führung den Pausengang antreten. Almir Porca brachte den Tabellenvierten mit einem verwandelten Handelfmeter 1:0 (13′) in Führung und baute diese nach einem Zuspiel von Lukas Minwegen auf 2:0 (38‘) aus. Eine flache Hereingabe von links nutzte Björn Thünker zum 1:2 (40‘)-Anschluss, bevor, scheinbar unbeeindruckt vom Tor der Hausherren, die Doppelstädter zur erneuten Zwei-Tore-Führung erhöhten. Paul Gemein, in der ersten Halbzeit ein Aktivposten seines Teams, netzte das runde Spielgerät in der 44. Spielminute aus 14 Metern halbrechter Position zur vorerst beruhigenden Halbzeit-Führung ein. Eine höhere Führung wäre möglich gewesen, jedoch bewies Oberwinter-Keeper Benjamin Kauert mit starken Paraden einmal mehr, dass er zu den stärksten Schlussmännern der Rheinlandliga gehört.

Zwar dürfte die Mängelliste der kollektiven und individuellen Fehler auf Seiten des ABC in der zweiten Halbzeit einen nicht unwesentlichen Umfang besitzen, jedoch muss man auch anerkennen, dass die Mannschaft des Trainer-Duos Dennis Öztürk und Bünyamin Kilic es richtig gut gemacht hat. „Wir haben die Pause genutzt um uns neu zu orientieren“ meinte TuS-Coach-Öztürk nach dem aufregenden Derby. Die Elf von der Bandorfer Höhe hat mit einer tollen Einstellung und Leistung die Partie ab der 60. Minute bestimmt und nach Toren von Jonas Jaber (62‘), Rene Ebersbach (77‘) und Fabian Gross (83‘) ein scheinbar schon verlorenes Match mit Willen, Fleiß und Qualität gedreht und sich so selber zum verdienten Sieger gekürt.

Für die Susa-Elf kann es jetzt nur lauten: Mund abwischen und weitermachen. Für Schuldzuweisungen und allzu harsche Kritik lässt die bisherige gute Restrunde keinen Platz. „Wir haben das Ding zusammen verbockt“, so beendete Susa seine kurze Ansprache im Mannschaftskreis nach dem Schlusspfiff. Rang zwei ist theoretisch noch möglich, aber…

Am kommenden Spieltag gilt es wieder an die ersten 45 Minuten aus dem gestrigen Spiel anzuknöpfen. Dann ist die SG Neitersen Gast im Apollinarisstadion. Anstoß ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

TuS Oberwinter vs Ahrweiler BC 4:3 (1:3)

Tore:

0:1 (13‘) Almir Porca (Handelfmeter), 0:2 (38‘) Almir Porca, 1:2 (40‘) Björn Thünker, 1:3 (44‘) Paul Gemein, 2:3 (62‘) Jonas Jaber, 3:3 (77‘) Rene Ebersbach, 4:3 (83‘) Fabian Groß

ABC:

Alex Gorr, Furkan Kalin (86‘ Iljia Pijanovic), Yannick Schweigert, Marco Liersch, Niklas Röder, Sebastian Sonntag, Andreas Dick, Jan Rieder (71. Maximilian Franzen), Paul Gemein, Almir Porca, Lukas Minwegen (82‘ Belmin Muric)

Foto:

Schreibe einen Kommentar