C-JUNIOREN / KREIS-KLASSE / 7. SPIELTAG

++ AURA VON MARACANA – C II-JUNIOREN VERTEIDIGEN TABELLENFÜHRUNG++

KREISSTADT – Die C II-Junioren des ABC haben die Tabellenführung in der Kreisklasse erfolgreich verteidigt. Das Team von Simon Schmitten und Katharina Sternitzke bezwang zum Auftakt der Rückrunde die JSG Herresbach 2:1 (2:1) und bleibt damit mit der Optimalausbeute von 21 Punkten Spitzenreiter. 

Ohne gelernten Schlussmann und kranheitsbedingt abwesenden Stammkräften starteten die Jung-ABCler in die siebte Runde der Kreisklasse. „Ersatzkeeper“ Yasin Demir, der zuletzt stark verbessert als Vorlagengeber und Torschütze in Erscheinung trat, machte seine Sache zwischen den Pfosten über die gesamten 70 Minuten allerdings sehr gut. Die auf dem dritten Rang klassierten Gäste starteten druckvoll in die Partie und wussten dabei ihre körperlichen Vorteile zu nutzen. Dennoch tauchte auch der ABC-Nachwuchs gefährlich vor dem Gästetor auf, so scheiterte Paul Becker nach 17 Minuten mit einem Pfostenschuss nur sehr knapp am Führungstreffer, welcher für die Gäste dann nach 24 Minuten mit einem Schuss von der Strafraumkante folgte. Goooooooooool de Ahrweiler hieß es in der 31. Spielminute. Für einen kurzen Moment, als Nikolas Schweigert einen Freistoß aus 18 Metern sehenswert ins Tor „streichelte“, war die Aura des Maracana Stadions, des Zuckerhutes und brasilianischer Fußballmagie auf dem Kunstrasenfeld am Apollinarisstadion zu spüren. Weniger magisch, aber nicht minder attraktiv folgte in der Schlussminute der ersten Spielhälfte die Führung für den ABC II. Aus der Defensive heraus spielten sich die Schmitten/Sternitzke-Schützlinge mit drei Pässen und vier Ballberührungen in die gegnerische Box, wo Becker diesmal zielsicher zum 2:1 ins Netz traf. Einen großen Anteil an diesem Treffer hatten auch Luca Köhler und Jonas Adams, die als Vorbereiter hervorragend in Erscheinung traten.

Im zweiten Spielabschnitt gelang es der ABC-Defensive zumeist ihre Gegner vom eigenen Strafraum wegzuhalten, bzw. mit einer guten Zweikampfquote kaum noch gefährliche Situationen vor dem Kasten von Demir aufkommen zu lassen. Ein 3:1 für die Hausherren schien eher in der Luft zu liegen, als ein möglicher Ausgleich der Kombinierten. Jedoch fehlte bei mehreren gut vorgetragenen Kontern die Zielgenauigkeit und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.

Der dreifache Punktgewinn um den zweikampfstarken Spielführer Frederik Bahles geht aufgrund der Leistung nach dem Rückstand in Ordnung. Nach den Osterferien muss das Team, was aktuell die Tabelle mit sechs Punkten vor der JSG Westum anführt, bei dem Tabellenvorletzten JSG Sinzig  anzutreten.

Foto:

Traf zum 2.1: Paul Becker.

Schreibe einen Kommentar