shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

A-JUNIOREN / RHEINLAND-LIGA / 19. SPIELTAG

++ A-JUGEND VERLIERT SPIEL AUF AUGEHÖHE GEGEN TUS ROT-WEISS KOBLENZ ++

KOBLENZ – Am vergangenen Sonntag bei bestem Fußballwetter trafen die A-Junioren-Rheinlandligisten des Ahrweiler BC und TuS Rot-Weiß Koblenz auf dem Sportgelände Oberwerth in Koblenz aufeinander. Vor dem Spiel lautete die Devise: „Respekt haben, aber keine Angst!“

Von Beginn an setzte das Team die Angaben der Trainer sehr gut um. Hinten sollte man sicher stehen und nichts anbrennen lassen. Der Tabellenzweite (vor der Partie mit 2 Spielen weniger als der Tabellenerste) sollte erst einmal zeigen, warum sie so weit vorne stehen. Aber für unsere A-Jugend war es nicht nur ein „Mitspielen“, sondern durch ein tolles Stellungsspiel erzwang auch Fehler des Gegners. Durch zahlreiche Konter nach solchen Ballgewinnen schaffte es das Team oft bis vor das gegnerische Tor vorzustoßen, doch der letzte Pass in die wirklich gefährliche Zone war meist zu spät und unpräzise. So kam es zu guten, aber nicht zwingenden Torchancen – die besten von Simon Jüngling und Max Blohm. Man trennte sich, auch dank einer guten Ahrweiler Defensiv- und Torwartleistung mit 0:0 zum Pausenpfiff.

Nach dem Seitenwechsel wollte man mehr. Für den ABC war klar: Hier geht mehr. So trat man offensiver und mit mehr Druck nach vorne an. An diese Umstellung mussten sich die Koblenzer erst gewöhnen und machten in der Anfangsphase der 2. Halbzeit Fehler. Auch jetzt schaffte es die Angriffsabteilung nicht, das Team für ein ausgezeichnetes Spiel zu belohnen. Innenverteidiger Tom Stein nutze auch seine Schnelligkeit und konterte nach einer Ecke mit nach vorne. Aber auch dies führte leider nicht dazu, dass man den Ball hinter die Linie brachte. Die Koblenzer Mannschaft, mit hohen Spielanteilen, kämpfte ebenfalls mit einer Abschlussschwäche und kam nicht gefährlich vor das Tor von ABC-Keeper Felix Witthaus. Erst in der 82. Spielminute schaffte es der Kapitän der Gastgeber nach einer Ecke mit einem Seitfallzieher das Tor des Tages zu erzielen. Ab da an stellten die Doppelstädter alles auf Angriff und man nahm das Spiel in die Hand. Aber auch mit diesem Rückstand hatte man nicht genug Durchschlagskraft um es hinter die gegnerische Viererkette zu schaffen und den Ausgleich zu erzielen. So lautet das Endresultat 0:1, wobei man sich bewusst ist, dass mehr drin gewesen wäre.

Nach dem vergangenen Pokalspiel gegen JFV Rhein-Hunsrück, welches man mit einer überzeugenden Leistung gewinnen konnte, war es ein weiteres Spiel, in welchem man beweisen konnte, dass das Team motiviert und kampfbereit in die übrigen Spiele gehen wird.

Foto (Archiv):

Maik Schäfer und die A-Junioren: Gut gespielt – Knapp verloren: