++DIE NULL STEHT UND MINWEGEN TRIFFT++

ABC gewinnt Derby gegen die SG 99 Andernach

KREISSTADT – Auch aus der zweiten Rheinlandligapartie des Jahres ging der Ahrweiler BC als Sieger mit weißer Weste hervor. Lukas Minwegen, schon am Spieltag zuvor Schütze des einzigen Treffers beim Auswärtssieg in Windhagen, traf im Nachbarschaftsderby gegen die SG 99 Andernach am Sonntagnachmittag doppelt. Beeinflusst wurde die Partie durch Sturmtief Eberhard, welches für anhaltenden böigen  Wind und zeitweilig starken Regen sorgte.

Mit dem Wind des Sturmtiefs im Rücken startete der ABC, der im Vergleich zur Vorwoche den kurzfristig erkrankten Andreas Dick und Ajdin Sukalic (Fußverletzung) durch Niklas Röder und Furkan Kalin ersetzen musste, in das erste Heimspiel im neuen Jahr. Dementsprechend fand das Spielgeschehen zumeist in der Hälfte der Gäste statt. Jan Rieder (5.) hatte den frühen Führungstreffer auf dem Fuß, verfehlte sein Ziel aber aus sechs Metern halblinker Position knapp. Auch ein vom Wind getragener 40-Meter-Schuss von Marco Liersch (30.) erzeugte für Gefahr vor dem Gäste-Gehäuse, jedoch sollten bis zur Führung noch acht Minuten vergehen. Jan Rieder legte eine Flanke von Yannick Schweigert auf Lukas Minwegen ab, welcher im zweiten Versuch die 1:0 (38‘)-Halbzeitführung aus der Nahdistanz erzielte. Zuvor wehrte Gästeschlussmann Niklas Nett noch den ersten Abschlussversuch Minwegens reaktionsschnell ab.

„Wir haben mehr Tore erzielt, hatten die größere Anzahl an Torchancen und in der Defensive weniger zugelassen als unser Gegner. Wir haben verdient gewonnen und Ich bin zufrieden mit der Leistung meines Teams.“

(Jonny Susa, Cheftrainer Ahrweiler BC)

Insgesamt versuchten beide Teams zu selten den starken Wind in ihr Spiel mit einzubeziehen. Wie es hätte gehen können, zeigte Daniel Kossmann (65.) mit einem 30 Meter-Freistoß, den ABC-Torwart Alex Gorr zu Ecke abwehren musste. Die Doppelstädter waren auch im Spiel gegen den Wind offensiv aktiver als der aktuelle Tabellenzwölfte. Jan Rieders Schuss von der 16 Meter-Linie ging nur knapp über den Querbalken. Die vorerst größte Gelegenheit zum Ausgleichstreffer hatte Kim Kossmann (80‘), der aus 15 Meter nicht weniger knapp als zuvor Rieder scheiterte. Die Crunchtime sollte für die knapp 300 Zuschauer noch einiges an Dramatik bereithalten.  Alex Gorr verhinderte mit einer Glanztat nach einem Kopfball von Georg Egorov in der 87. Spielminute den Ausgleich und nur 120 Sekunden später sorgte Lukas Minwegen mit seinem zweiten Treffer für den verdienten 2:0-Endstand. Vorbereitet wurde Minwegens dritter Treffer in den letzten beiden Spielen durch Almir Porca und Maximilian Franzen, dessen Drehschuss aus acht Metern Nett noch abwehren konnte, bevor Minwegen im Anschluss von der Fünfmeterlinie traf.

Am kommenden Spieltag muss der Tabellenvierte aus der Kreisstadt an der Ahr knapp 200 km zum Auswärtsspiel in Zerf zurücklegen. Anstoß ist am Samstag um 15.00 Uhr.

Ahrweiler BC  vs.  SG 99 Andernach 2:0 (1:0)

ABC:
Alex Gorr, Yannick Schweigert, Niklas Röder, Marco Liersch, Aldin Sukic (90‘+1 Tobias Gemein), Furkan Kalin, Sebastian Sonntag, Jan Rieder (83‘ Maximilian Franzen), Paul Gemein, Almir Porca, Lukas Minwegen

 

Tore:
1:0 (38‘) Lukas Minwegen, 2:0 (89‘) Lukas Minwegen

Foto (Wolfgang Schade)

Paul Gemein (Mitte) und der ABC konnten in den ersten beiden Punktspielen in 2019 überzeugen.

 

 

Schreibe einen Kommentar