E-JUNIOREN-HKM / ZWISCHEN-RUNDE

Von wegen goldene Mitte

E II-Junioren scheitern knapp am Endrundeneinzug

Als Dritter von fünf Teams inmitten des Endklassements in einer der vier Zwischenrundegruppen platzierten sich die E II-Junioren von Maximilian Münch und Maximilian Esper am letzten Samstag in Niederzissen auf dem dritten Rang. Dieses als goldene Mitte zu bezeichneten würde nicht zutreffen, denn nur die auf Rang eins und zwei klassierten Nachwuchsteams konnten sich über den Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft freuen. Dennoch grämte sich Coach „Maxi“ Münch nicht darüber. Ganz im Gegenteil: „Unsere Defensive um unseren starken Torwart Luca Esper war gerade in den ersten drei Spielen top“, so Münch, nachdem bei seinen Schützlingen gegen die SG Andernach (0:0), JSG Bad Breisig (0:0) und TuS Hausen (1:0, Torschütze: Paul Neukirchen) dreimal in Folge die „Null“ stand. Die abschließende 0:4-Niederlage gegen Heimersheim, eine Punkteteilung hätte bereits den Einzug in die Endrunde bedeutet, machte der engagierte Jungtrainer auch mehr an der Stärke des Gegners als an eigenen Schwächen aus.

Schreibe einen Kommentar