DAS ABC HALBSERIEN-ABC / TEIL II

ABC ALS ZUSCHAUERKRÖSUS IN DER RHEINLANDLIGA

WEIHNACHTSFEIER IM JANUAR – FANTRIKOTS FÜR DIE KIDS

N

Null Tore: Insgesamt achtmal spielte der ABC zu Null. Dabei gingen fünf Siege an die Susa-Elf und drei an die jeweiligen Gegner. Im heimischen Apollinarisstadion gelangen vier Siege ohne Gegentreffer (-Mendig 3:0, -Hochwald-Zerf 5:0, -Oberwinter 6:0, -Linz 2:0). Gegen Wirges und Morbach gab es eine 0:3-Niederlage. Beim Auswärtsspiel gegen Wirges gelang hingegen ein 4:0-Erfolg. Im Rückspiel in Mendig musste man sich mit 4:0 geschlagen geben.

O

Oldies: Sie trotzen dem Jugendtrend: Daniel Debus (40) und Aldin Sukic (39) sind die Methusalems im Kader des ABC. Ganz nach dem Motto von Otto Rehagel: „Es gibt keine jungen und alten Spieler, nur gute und schlechte.“

P

Paul Gemein: So steht es auf dem Rücken eines Fantrikots von einem ABC-Nachwuchsspieler von den E-Junioren. Auch von Almir Porca und Alex Gorr wurden Fan-Trikots gekauft, bzw. zu Weihnachten geordert. Es tut sich was bei den Fußballfreunden in der Doppelstadt.

Q

Quäntchen Glück durch Torerfolge auf den letzten Drücker: Acht Tore ab der 88. Minute oder später gelangen den ABC-Akteuren. Jan Rieder gelang gegen Oberwinter (6:0) sogar ein Doppelpack (88‘, 90‘). Entscheidende Treffer, welche den Siegtreffer oder das Tor zum Remis bedeuteten gab es für den ABC zwei. Almir Porca gelang in der 90. Minute das 3:2 gegen Windhagen und Marco Liersch konnten mit seinem 3:3 in der Nachspielzeit (90‘+2) noch einen Punkt im letzten Spiel des Jahres gegen Salmrohr retten. Gegen den ABC gelang es der Konkurrenz drei Treffer in der finalen Endphase zu erzielen. Zwei davon hatten spielentscheidenden Charakter. Lukas Herkenroth (Trier-Taforst) schoss zum 2:1 Auswärtssieg in der dritten Minute der Nachspielzeit ein und Markus Schmitz von der SG Ellscheid verhinderte mit seinem Torerfolg zum 2:2 (90‘) den insgesamt fünften Auswärtssieg des ABC.

R

Rückrunde: Der Start in die Rückrunde ging in die Hose: Drei Spiele, ein Punkt und 3:10 Tore ist eine Bilanz, die sich (nicht) sehen lassen kann.

S

Start nach Maß: Wahrscheinlich noch unter dem Eindruck der Bezirksligameisterschaft, jedoch auch mit den eine oder anderen günstigen Spielmoment, schien den ABC vorerst auch in der Rheinlandliga kein Team aufhalten zu können. Nach sieben Siegen mussten die Kreisstädter bei der 1:2-Niederlage in Mayen die erste Niederlage hinnehmen. Dieser folgten bis zum Jahresende noch sechs weitere.

T

Tore (Unsere Spieler mit den meisten Toren): Almir Porca bringt es mit 17 Treffern auf den zweiten Platz der Torjägerliste, welche vom Mayener Pascal Steinmetz mit 23 Toren angeführt wird. Im internen Ranking folgen Jan Rieder (10), Andreas Dick (6), Lukas Minwegen (5) und Paul Gemein (5).

U

Unterbau, A-Junioren und Reaktivierte: Insgesamt gab es sechs Einsätze von Spielern, die nicht dem Kader angehörten. Drei davon fielen auf den A-Junior Mussa Mumini. Dessen Teamkollege Steffen Thelen lief einmal auf. Aus der zweiten Mannschaft war nur Alban Bardiqi am ersten Spieltag am Ball. Von den Coachs musste sich Julian Hilberath im letzten Halbserienspiel gegen Salmrohr nochmals die Kickerstiefel schnüren.

V

Vorrunde: Drei Spiele, zwei Niederlagen ein Unentschieden und 3:10 Tore ist eine magere Ausbeute zu Beginn der Rückrunde. Diese Bilanz gilt es im neuen Jahr zu verbessern.

W

Winterzugänge: Außer den beiden A-Junioren Mussa Mumini und Steffen Thelen ist aktuell kein weiterer interner oder externer Zugang geplant. „Wir halten Augen und Ohren offen. Derzeit ist aber nicht mit weiteren Zugängen zu rechnen“, so Jonny Susa zum Abschluss der Halbserie.

X

Xmas-Feier: Die erste Mannschaft wird im Januar die aus organisatorischen Gründen nicht vor dem Fest ausgerichtete Weihnachtsfeier nachholen.

Y

YouTube: Die schöne moderne Welt macht es möglich. Nach den Heimspielen gibt es von den Partien des ABC eine mehrminütige Zusammenfassung der Spiele auf YouTube zu sehen. Zusammengestellt werden die Spielberichte von www.pass-schuss-tor.de, mit denen der ABC seit Saisonbeginn eine Kooperation pflegt.  Auch Interviews in der sogenannten „Nachspielzeit“ und die Pressekonferenz im Nachgang der Spiele gibt es in bewegten Bildern. Allerdings „nur“ auf unserer Facebookseite.

Z

Zuschauerboom: Nach elf Spielen in der Rheinlandliga weist der ABC einen Zuschauerschnitt von 400 Besuchern pro Spiel auf. Der Saisonrekord liegt bei 600 Zuschauern und stammt vom dritten Spieltag aus der Partie gegen die SG Mendig. Am letzten Spieltag gegen den FSV Salmrohr säumten lediglich 122 Besucher das Eingangstor zum Apollinarisstadion. Es folgen die SG Hochwald/Zerf und TuS Mayen mit durchschnittlich 350, bzw. 286 Besuchern. Innerhalb des gesamten Fußballverbandes Rheinland liegen nur noch TuS Koblenz (1038), Eintracht Trier (918), FV Engers (469) und der TSV Emmelshausen (461) vor den Doppelstädtern.

Schreibe einen Kommentar