KREISLIGA A / 17. SPIELTAG

AHRWEILER BC II  VS.  DJK KRUFT/KRETZ  4:2  (3:0)

ABC II STÜRMT AUF DEN VIERTEN TABELLENPLATZ

4:2-HEIMSIEG GEGEN DJK KRUFT/KRETZ

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Im letzten Heimspiel vor der Winterpause gelang der Rheinlandligareserve der insgesamt neunte Saisonsieg. Mit einem 4:2 (3:0)-Heimsieg gegen DJK Kruft/Kretz hat der Ahrweiler BC II den vierten Tabellenplatz in der Kreisliga A erobert.

Die sechs Tore auf dem Kunstrasenplatz neben dem Apollinarisstadion waren gerecht verteilt. Unisono waren sich beide Trainer darüber einig, dass ihre Teams jeweils eine gute und eine schlechte Halbzeit spielten. Kruft-Coach Jürgen Krayer ging mit seinem Team dabei sehr hart ins Gericht und bezeichnete deren Leistung in den ersten 45 Minuten als „nicht A-Klassen-tauglich“, womit der erfahrene Übungsleiter auch gar nicht so falsch lag. Durch zwei von Armin Karic verwandelte Elfmeter in der 6. und 31. Minute nach einem Foul an Sam Schüring und durch ein Handspiel gingen die Doppelstädter 2:0 in Führung. Einen Eckstoß von Haris Modronja, der sich diese „Disziplin“ im Laufe der Saison zu einer großen Stärke angeeignet hat, verwandelte Sam Schüring mit dem Kopf kurz vor dem Kabinengang zur 3:0 (43‘)-Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit versuchte das Team des Trainerduos Gerguri / Handanagic das Ergebnis zu verwalten, was aber nur mäßig gelang. „Das Spiel war ein Abbild unserer Saison. Einer guten Halbzeit folgte eine schlechte Halbzeit. Uns fehlt die Konstanz“, so Gerguri. Die Warnung der Gäste, ein Lattentreffer in der 57. Minute, hatten scheinbar nicht alle ABCler ernst genommen. Nach dem Treffer von Stefan Klein zum 3:1 (72‘), konnte Sam Schüring erneut mit einem Kopfball jegliche Sorgenfalten auf der Stirn seine Trainer Gerguri „glattbügeln.“ Die Vorlage kam von Tobias Gemein mit einer Freistoßstoßflanke. „Bei den Standards stimmte die Zuordnung nicht“, echauffierte sich Krayer und wies darauf hin, dass man zuletzt häufiger Tore nach Standardsituationen hinnehmen musste. Sechs Minuten vor Spielende konnte Sebastian Göbel noch zum 4:2-Endstand verkürzen. Insgesamt ein nicht unverdienter Sieg des ABC II, der erstmals auf den vierten Tabellenrang vorgerückt ist.

Nächster Stopp, der letzte vor der Winterpause, ist am kommenden Sonntag das Stadion Pommerhof in Plaidt, wo sich die Doppelstädter dem aktuellen Tabellenführer FC Plaidt stellen müssen.

ABC:

Jan Welling, Sam Schüring, Tobias Gemein, Alban Bardiqi, Enis Jashanica, Armin Karic, Herolind Agushi, Michel Wagneder, Vincent Lügger, Haris Modronja, Frank Dumin

Samir Handanagic, Camine Romanelli, Jörn Kreuzberg, Maximilian Münch, Christopher Geis, Ibrahim Sidebe Arama, Ilias Maach

Foto:

Hatten insgesamt viermal Grund zu jubeln. (v.l.n.r.): Sam Schüring, Herolind Agushi, Armin Karic

Schreibe einen Kommentar