SENIOREN-RHEINLAND-LIGA / 18. SPIELTAG

SG ELLSCHEID VS. AHRWEILER BC 2:2 (0:0)

++ABC LÄSST ZWEI PUNKTE IN DER EIFEL LIEGEN++

GASTGEBER GLEICHEN IN DER NACHSPIELZEIT AUS

ELLSCHEID – Obwohl der ABC auswärts erneut, wie schon eine Woche zuvor in Mehring nicht verlor, redete Coach Jonny Susa von „zwei verlorenen Punkten“ und einem Remis, welches „sehr weh tut.“ Die Gastgeber kamen noch in der „Overtime“ zum Ausgleich.

Grundsätzlich sah man sich im Lager des Ahrweiler BC nach der Partie des 18. Spieltages näher an einem Sieg als bei der schlussendlich bitteren Punkteteilung. Jan Rieder boten sich in den ersten 45 Minuten zwei Gelegenheiten zur Führung, die dieser jedoch nicht zu nutzen wusste. Defensiv präsentierte sich die Mannschaft mit den beiden überragenden Andreas Dick (Innenverteidigung) und Sebastian Sonntag („Sechser“) sehr sicher und insgesamt physisch und in den Zweikämpfen omnipräsent.

Die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung erzielte Lukas Minwegen, der nach einem klasse Spielzug über die Außenposition und einem tollen Anspiel „nur“ noch zum 0:1 (61‘) einschieben musste. Ein etwas zu spät reagierender ABC-Abwehrspieler hob in der 79. Minute eine Abseitsstellung auf, sodass der Ellscheider Markus Boos frei vor Alex Goor auftauchte, mit dem ersten Schussversuch noch am glänzend reagierenden ABC-Keeper scheiterte, den abprallenden Ball aber wieder unter Kontrolle bekam und nach einer cleveren Verzögerung zum 1:1 einnetzte. Einen guten Eckball von Paul Gemein nutzte Andi Dick zur erneuten Führung. Der am letzten Spieltag bei der Bundeswehr-Nationalmannschaft weilende Dick köpfte den Ball unhaltbar ins lange Eck des Tores der Ellscheider. In der Schlussphase war es dann ein Querschläger der ABC-Abwehr im Anschluss eines in den Strafraum geschlagenen Freistoßes, den Markus Schmitz aus den Reihen der bis zum Schluss nicht aufsteckenden Vulkan-Eifelaner zum 2:2 (90+2‘) aus der Nahdistanz zu nutzen wusste. „Die Mannschaft hat gut gespielt. Wir haben nur vergessen den Sack zuzumachen“, findet Jonny Susa und meint einen Pfostenschuss des eingewechselten und fresch aufspielenden Fabio Koch nach ca. einer Stunde und die Kontergelegenheiten nach den jeweiligen Führungen, die wie bereits schon in Mehring nicht gut genug ausgespielt wurden. Damit liegt der ABC mit 35 Punkten weiterhin auf einem guten dritten Rang, wenngleich der Abstand auf die beiden Erstplatzierten immer größer wird. Morbach hat aktuell 45 Zähler und liegt vor den Sportfreunden aus Eisbachtal, die es auf 41 Zähler bringen. Am kommenden Sonntag empfangen die Doppelstädter das Tabellenschlusslicht Spvgg EGC. Wirges.

Die Einordnung:
Spielerisch war es wieder ein Fortschritt im Vergleich zur Mini-Herbstkrise, die scheinbar durch eine Ergebniskrise abgelöst wurde. Dennoch ist man im Lager des ABC fernab von aufkeimenden Depression. Drehen wir die Uhr zurück zu Saisonbeginn, so fehlen doch gerade noch fünf Punkte um die magische 40-Punktegrenze zu erreichen. Bei so manchem Mitglied des Kaders wird die Winterpause herbeigesehnt. Dennoch sollte im nächsten Heimspiel, wenn sich das Tabellenschlusslicht Spvgg EGC. Wirges vorstellt, ein Sieg Pflicht sein.

Wie geht’s weiter:

Dem Heimspiel gegen Wirges folgt das Auswärtsspiel gegen Mendig, bevor zum letzten Punktspiel in 2018 der Rheinlandpokalhalbfinalist FSV Salmrohr in die Doppelstadt anreist.

Tore: 0:1 (61‘) Lukas Minwegen, 1:1 (79‘) Markus Boos, 1:2 (81‘) Andreas Dick, 2:2 (90‘+3) Markus Schmitz

ABC:
Alex Gorr, Aldin Sukic (82’ Finn Götte), Alexander Dick, Andreas Dick, Jan Rieder (90’ Niklas Röder), Sebastian Sonntag, Almir Porca, Lukas Minwegen, Furkan Kalin, Paul Gemein, Ajdin Sukalic (57’ Fabio Koch)
Yannik Diener

Schreibe einen Kommentar