SENIOREN-RHEINLAND-LIGA / 15. SPIELTAG

SG MALBERG  VS.  AHRWEILER BC  2:1  (2:1)

++VERBESSERTER ABC GEHT ERNEUT LEER AUS++

MALBERG – Auch das dritte Spiel in Folge ging für den Ahrweiler BC verloren. Jedoch war bei der 1:2 (1:2)-Niederlage am frühen Samstagabend in Malberg ein positiver, wenn auch nicht am Ergebnis abzulesender Trend zu erkennen. Die Einstellung des Teams, ein scheinbar neu erwachtes Miteinander und auch die Performance auf dem Rasen lässt hoffen, dass künftig auch wieder Siege gefeiert werden können. Dennoch muss auch Selbstkritik ein stets begleitender Aspekt innerhalb des Prozesses der Weiterentwicklung sein. Nach wie vor präsentiert sich die Mannschaft, welcher durch die zurückliegenden Nackenschläge die Verunsicherung auch in Malberg noch anzumerken war, vorne zu harmlos und hinten zu anfällig. 

Der Aufsteiger von der Ahr kam gut in die Partie, hatte das Spielen zuweilen auch im Griff, konnte sich vorerst aber keine nennenswerte Torchancen herausarbeiten und musste nach dem ersten Konter der Hausherren direkt einem 0:1(16‘)-Rückstand hinterherlaufen. Eine Standardsituation brachte die von den Co-Trainern Jasmin Ibrahimovic und Julian Hilberath betreute Elf wieder in die Partie. Ajdin Sukalic traf nach einer Ecke in der 25. Minute zum zwischenzeitlichen Remis. Aber auch den Gastgebern, wenn auch unter Mithilfe des ABC, gelang nach einem Eckball ein Treffer. Die Standardsituation landete unglücklich vom Fuß eines Ahrweiler Abwehrspielers im eigenen Tor zur 2:1 (32‘)-Halbzeitführung des SG Malberg. Wie auch beim ersten Gegentreffer war ABC-Keeper Alex Gorr, seit Wochen ein sicherer Rückhalt und einer der Leistungsträger im Team,  machtlos. In den zweiten 45 Minuten, die Partie wurde zusehends zerfahrener, waren die Gäste das aktivere Team, ohne dabei zu hochkarätigen Abschlussgelegenheiten zu kommen. Die größten Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer besaßen Lukas Minwegen und Andreas Dick (70‘ / 80‘). Der eingewechselte Nachwuchsspieler Fabio Koch erwies sich bei den Offensivbemühungen als belebender Faktor.

„Die Mannschaft hat sich heute mehr verdient! Es war eine spürbare Verbesserung in der Einstellung, der Moral und Geschlossenheit unseres Teams zu spüren. So kann man dann auch mal verlieren. Es hat nicht sollen sein.“

ABC:

Alex Gorr, Sam Schüring, Alexander Dick, Marco Liersch, Aldin Sukic, Sebastian Sonntag, Andreas Dick, Jan Rieder, Paul Gemein, Ajdin Sukalic, Lukas Minwegen

Daniel Debus, Fabio Koch, Furkan Kalin, Michael Gebhard, Maximilian Ahrens

Foto:

Ajdin Sukalic, Sommerzugang von DJK Kruft/Kretz, traf erstmals für seinen neuen Verein.

 

Schreibe einen Kommentar