SENIOREN-KREISLIGA A / 12. SPIELTAG

AHRWEILER BC II  VS.  SG WESTUM/LÖHNDORF  1:0  (1:0)

ABC II SIEGT SICH INS MITTELFELD DER LIGA

BAD NEUENAHR-AHRWEILER – Mit drei Siegen aus den letzten vier Punktspielen hat sich der Ahrweiler BC II zu den beiden Abstiegsplätzen vorerst mit zwölf Punkten Vorsprung schon einen kleinen Sicherheitsabstand geschaffen. Die Doppelstädter gewannen ihr Heimspiel am Sonntagmittag mit 1:0 gegen den Tabellenführer SG Westum/Löhndorf.

Schon früh hätte das Pendel des Spiels in Richtung des Tabellenführers ausschlagen können, wenn nicht ABC-Keeper Jan Welling mit einer Glanztat in der achten Minuten Pascal Mays Heber zur Ecke abgewehrt hätte. Fortan sollte es aber dauern, bevor der Mann im grünen Torwartsweater wieder in den Mittelpunkt rücken sollte. Die Doppelstädter, bei denen Innenverteidiger Lukas Adeneuer nach wochenlanger Verletzungspause wieder mit auflief, waren nun besser in der Partie als das favorisierte Gastteam. Der erste Torabschlussversuch landete in der 16. Minute nach einer Aktion von Pascal Großgarten auf der Latte. Eine Flanke von Michael Gebhard erreichte über den Umweg eines Schopfes von einem der Gästespieler ABC-Stürmer Armin Karic, der aus sieben Metern volley mit dem linken Fuß ins lange Eck zur 1:0 (28‘)-Führung traf. Flankengeber Gebhard, welcher das 2:0 auf dem Fuß hatte, scheiterte noch vor dem Seitenwechsel am großartig reagierenden Gäste-Schlussmann Kevin Möhren.

Auch in den zweiten 45 Minuten tat sich die nun aktiver wirkende Mannschaft von Westums Trainer Rolf Seiler schwer, mehrere gefährliche Torabschlüsse gegen tieferstehende und auf Konter wartende ABCler zu kreieren. Neben einer „Eins gegen Eins-Situation, die Jan Welling für sich entschied, war es wieder Pascal May, welcher nach einem Eckstoß in der 71. Minute knapp scheiterte. Die größte Chance auf den Ausgleich besaß Martin Münch in der 89. Minute. Sein Heber aus sechs Metern ging jedoch über das Tor. Julian Hilberath und Christopher Geisen hatten in der 82. Und 84. Minute gute Möglichkeiten den Vorsprung auszubauen, blieben aber lediglich nur zweite Sieger gegen Kevin Möhren, den stärksten Spieler Westums in diesem Spiel.  Auf Seiten des Ahrweiler BC II, bei denen der eingewechselte Daniel Schmitt nach seinem Rücktritt im Sommer sein Comeback feierte, war Michel Wagneder einer der auffälligsten Akteure. Er gewann u.a. das Duell gegen Westums Vorzeigeangreifer Christian Morgenschweis. Ein unerwarteter dreifacher Punktgewinn für das Team des Trainerduos Bekim Gerguri und Samir Handanagic, der ebenso süß schmeckte wie die vom Obsthof  Wolf an den ABC-Anhang verteilte Jonagored Apfelsnacks. Eine Punkteteilung wäre aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit für das Team aus Westum nicht unverdient gewesen. „Ich bin sehr zufrieden mit dem zweiten Sieg in Folge und gerade mit der Einstellung der Mannschaft“, resümierte Bekim Gerguri das Match.

Am kommenden Sonntag muss das Team den Aufwärtstrend auf dem Hartplatz bei der SG Hocheifel Adenau bestätigen.

ABC:

Jan Welling, Lukas Adeneuer (70’ Daniel Schmitt), Vincent Lügger, Michel Wagneder, Julian Hilberath, Enis Jashanica, Michael Gebhard (74’ Christopher Geis), Armin Karic, Patrick Mauel, Pascal Großgarten, Haris Modronja (80’ Hubertus Wolf)

Samir Handanagic, Maximilian Münch

Foto:

Trainer Bekim Gerguri und sein Comebacker Daniel Schmitt

Schreibe einen Kommentar