VORSCHAU-SENIOREN/A-JUNIOREN / 42. KW

ABC OHNE 25-TORE-STURM GEGEN SPITZENREITER

Weder Almir Porca (16 Saisontore) noch Jan Rieder (9 Saisontore) werden am Sonntag im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SV Morbach für den ABC auflaufen. Porca zog sich eine Trainingsverletzung zu und könnte mehrere Wochen ausfallen. Außenstürmer Rieder wird aufgrund seiner Trainingsvorstellung, welche ABC-Coach Jonny Susa nicht zu überzeugen wusste, in dieser Woche beim Kader für das Sonntagsspiel außen vor bleiben. Ansonsten stehen dem Trainertrio Susa/Ibrahimovic/Hilberath mit Ausnahme der Langzeitverletzten Belmin Muric und Martin Löhr alle Spieler zur Verfügung, wenn auch partiell angeschlagen. Insofern befindet sich der ABC in dieser Saison erstmals in einer klar definierten Rolle als der Außeneiter. Die abwehrstarken Gäste, Morbach hat mit zehn Gegentoren die wenigsten Treffer in der Rheinlandliga, haben trotz der knappen 0:1 nach Verlängerung am gestrigen Abend im Pokalspiel gegen TuS Koblenz allen Grund mit breiter Brust im Apollinarisstadion aufzutreten. So war man doch mit dem Oberligisten auf Augenhöhe. „Irgendwie mit viel Glück einen Punkt holen“, so Susa zu der bevorstehenden schweren Prüfung.

ABC II ERNEUT MIT GROSSEN PERSONALPROBLEMEN

„Ich kann heute noch nicht absehen wer am Samstag auflaufen wird“, so ABC II-Coach Bekim Gerguri ,dessen Team am Samstagabend im Spiel gegen die  Sportfreunde Miesenheim ein Duell zweier Teams aus dem unteren Tabellendrittel erwartet. Neben den schon länger pausierenden Startelfkandidaten Alban Bardiqi und Lukas Adeneuer wird diesmal auch Christopher Geis (private Gründe) aussetzen müssen. Aus der Startelf vom Löf-Spiel ist der Einsatz von Vincent Lügger, der wieder mit Schmerzen im Knie zu kämpfen hat, ungewiss. „Vielleicht kriege ich ja ein oder zwei Defensivspieler aus der ersten Mannschaft“, so die Hoffnung von Gerguri, der aber auch positiv gestimmt ist, weil die Mannschaft sich nach dem schlechten Spiel in Löf selbstkritisch hinterfragt hat und auf Wiedergutmachung aus ist.

„DIE SIEGESSERIE FORTSETZEN“,…

…gibt der Chefcoach der dritten Mannschaft, Dennis Wohlgefahrt, seinen Schützlingen für das fünfte Heimspiel vor. Zuvor konnte das Team im Ahrweiler Ahrstadion vier Dreier in Folge feiern. Gegen die SG Hocheifel Adenau II, die auf dem zehnten Tabellenrang platziert ist und bisher sieben Punkte nach sechs Spielen aufweisen kann, geht die Mannschaft des Trainerteams Wohlgefahrt/Abou-Ayda/Meyer auch als Favorit in die bevorstehenden 90 Minuten. Dabei kann die sportliche Leitung auf fast alle Spieler setzen, die für den bisher so positiven Saisonverlauf verantwortlich sind. Einzig Michael Schumacher (Arbeit) wird nicht mit auflaufen können.

WIEDER ZURÜCK IN DIE ERFOLGSSPUR?

Drei Niederlagen in Folge haben die die A-Junioren zuletzt etwas aus der Spur gebracht. In diese soll am Samstagabend wieder zurückgekehrt werden, auch wenn man sich im Lager des Jung-ABCler um die Schwere der Aufgabe beim FSV Trier-Taforst bewusst ist. Personell kann das Trainer-Duo Jörn und David Kreuzberg fast aus dem Vollen schöpfen, sodass den Coach gar noch die unangenehme Aufgabe bevorsteht, den einen oder anderen Spieler aus dem Kader streichen zu müssen. Die Moselaner liegen auf dem siebten Tabellenplatz der Rheinlandliga und haben aktuell drei Punkte Rückstand auf den ABC-Nachwuchs. Bisher mussten die Gastgeber der Partie des neunten Spieltags nur eine Niederlage (2:4 vs. Tabellenführer Wirges) hinnehmen.

Schreibe einen Kommentar