OLDBOYS BRESLAU ZU GAST BEI DEN ALTEN HERREN II

EINSTAND FÜR NESTHÄKCHEN DANIEL SCHMITT

Achtzehn Spieler standen dem Trainergespann Danilo Arata und Ralf Bachem im Kader der Alten Herren II des Ahrweiler Ballspiel Club am letzten Samstag beim Besuch des polnischen Klubs Oldboys Breslau zur Verfügung. Darunter auch Daniel Schmitt, der noch in der letzten Saison als Leistungsträger mit der zweiten Mannschaft in die Kreisliga A aufstieg und in den Reihen der AH II aufgrund seines zarten Alters von knapp Mitte 30 eines der wohl zu behütenden Nesthäkchen ist.

In den Reihen der Gäste von der Oder, die im vergangenen Jahr ein sehr guter Gastgeber beim Besuch der AH II waren, konnte auch der ehemalige SC 07 Bad Neuenahr-Spieler Gerry Sobek begrüßt werden. Sobeck verlegte schon vor Jahren seinen Lebensmittelpunkt in Richtung östlichem EU-Partner.

Die ersten beiden Halbzeiten auf dem Kunstrasenplatz in Bad Neuenahr gingen klar an die Gastgeber, welche jedoch auch einen gewaltigen Altersvorteil besaßen. Mit 8:2 (5:0) siegte die AH II. Gianfranco di Francesco war nicht nur aufgrund seiner drei Treffer spielerisch der leuchtende Stern auf dem Platz. Roman Panin (2 Tore), Michael Wein, Steffen Holzmann und Shariar Bosakpur (jeweils 1 Tor) erzielten die übrigen Treffer. In der dritten Halbzeit, im Kirmeszelt der Feuerwehr, zeigten dann noch beide Teams bis tief in die Nacht ihr Können. Es war ein gelungenes Wochenende der Alten Herren II im Kader des Ahrweiler Ballspiel Club und deren Gäste aus Breslau. Der von Gerry Sobek ausgesprochenen Einladung, sich im nächsten Jahr erneut wieder in Breslau zu treffen, kommt das Team von Ahr natürlich sehr gerne nach.

Foto :

Dieter Weiland (Obmann der AH II), hier beim Handshake mit dem Spielführer der Gäste von den Oldboys Breslau.

Schreibe einen Kommentar