ERLEBNIS- STATT ERGEBNIS-FUSSBALL

F-JUNIOREN MIT SPASS UND FREUDE IN DER FAIRPLAY-LIGA

Bei den F-Junioren, welche durch die Jahrgänge 2011 und 2010 gestellt werden, wird in sogenannten Fairplay-Ligen ohne Wertung gespielt. „Wir haben mit den Fairplay-Ligen, die ich für sehr kindgerecht halte, bisher nur gute Erfahrungen gemacht“, so Jugendleiter Gerd Treffer. Ohne Schiedsrichter sind die Kids gefordert selbst Verantwortung zu übernehmen. Sollten die jungen Nachwuchskickerinnen und Nachwuchskicker mal nicht weiter wissen, so helfen die Trainer beider Teams gemeinsam. „So wird u.a. das Bewusstsein für die Eigenverantwortung geschult“, weiß ABC-Trainer Daniel Schmitt zu berichten.

Schmitt der seit letztem Jahr die damalige F II und heutige F I zusammen mit seinem Co-Trainer Marc Kleinteich trainiert und betreut, spielt mit seinem Team in einer Liga mit den Jugendspielgemeinschaften aus Dernau und Walporzheim, SG Westum, SG Heimersheim und der Grafschafter JSG II. Daniel Schmitt, dem als Lehrer der Umgang mit Kindern alles andere als fremd ist, blickt bisher zufrieden auf die ersten vier Saisonspiele zurück. „Nachdem wir im ersten Spiel seit Sommer noch viel Lehrgeld zahlen mussten, haben die Jungs die letzten Partien schon richtig gut gespielt“, bilanzierte er die Auftritte seines Teams, nicht ohne darauf hinzuweisen, dass der Spaß an der Bewegung und der Gemeinschaftssinn sich seit seinem Engagement sehr positiv entwickelt haben. Jetzt geht es erst mal in die Herbstferien, bevor die nächsten Spiele anstehen.

Foto:

Daniel Schmitt hat mit seinen Schützlingen sehr viel Spaß.

Fotograf:

Werner Lindener

Schreibe einen Kommentar