BITBURGER KREISPOKAL / ACHTELFINALE

SG KEMPENICH  VS.  AHRWEILER BC II  2:0  (1:0)

Gerguri fordert nach Pokal-Aus Fokussierung auf die Liga

KEMPENICH – Der Ahrweiler BC II ist im Achtelfinale des Bitburger-Kreispokals gegen den B-Ligisten SG Kempenich ausgeschieden. Auf dem Rasenplatz in Kempenich unterlag die Mannschaft nach einer schwachen Leistung mit 0:2 (0:1).

Dabei war der A-Ligist mit Rückenwind aus dem Ligasieg gegen Andernach II angetreten, obwohl auch weiterhin die personelle Situation durch in erster Linie  viele verletzungsbedingte Ausfälle sehr angespannt ist. Jedoch darf auch nicht unerwähnt bleiben, dass auf Seiten der Gastgeber die beiden besten Torschützen im Ligaspielbetrieb, Patrick Melcher (7 Tore) und Tim Montermann (6 Tore), nicht in der Startaufstellung auftauchten. Die Partie befand sich insgesamt auf einem sehr überschaubaren Niveau. Die Gastgeber, in der ersten Halbzeit ganz klar das bessere Team, gingen mit einer 1:0-Führung durch David Grones in Pause.

Das Team von Bekim Gerguri und Samir Handanagic war in den zweiten 45 Minuten bemüht eine Antwort auf den Rückstand zu finden, kam aber über die gesamten neunzig Minuten nur zu drei Torschüssen, von denen keiner das Prädikat hochkarätige Torchance besaß. Die Entscheidung fiel durch Grones zweiten Treffer in der 71. Minute. ABC-Trainer Gerguri, der von der einen oder andern Disziplinlosigkeit seiner Schützlinge enttäuscht und genervt war, sprach nach dem Spiel von einer vollkommen verdienten Niederlage. „Wir müssen uns jetzt komplett auf die Liga konzentrieren“, so Gerguri weiter.

Am Sonntag gilt es nun bei der SG Eich wieder den Fokus auf die Liga zu richten. Ggf. steht dann auch Lenker und Denker Alban Bardiqi wieder zur Verfügung.

ABC:

Jan Welling, Maximilian Ahrens, Christopher Geis, Michel Wagneder (77’ Maximilian Münch), Enis Jashanica, Zekirja Bajcinca (16’ Michael Gebhard), Patrick Mauel, Pascal Großgarten, Haris Modronja (74’ Matthias Hupperich), Vincent Lügger, Armin Karic

Foto:

Christopher Geis und der ABC II mussten im Kreispokal bereits im Achtelfinale die Segel streichen

Schreibe einen Kommentar