KREISLIGA A / 6.SPIELTAG

AHRWEILER BC II  VS.  SG 99 ANDERNACH II  4:2  (1:1)

AUFATMEN BEIM ABC II

GERGURI-TEAM SCHAFFT ANSCHLUSS ANS MITTELFELD

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Im Duell der Rheinlandliga-Reservemannschaften gelang dem Ahrweiler BC II am Sonntagmittag mit Blick auf die Abstiegszone beim 4:2 (1:1)-Sieg gegen die SG 99 Andernach II vorerst ein kleiner Befreiungsschlag. Mit jetzt insgesamt neun Punkten ist der Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze aktuell größer als der Rückstand auf das gesicherte Mittelfeld.

Mit dem defensiven Mittelfeldspieler Ajdin Sukalic aus dem Kader der ersten Mannschaft und Pascal Großgarten im linken Mittelfeld statt wie bisher als linker Verteidiger auflaufend, nahm der ABC II das sechste Saisonspiel der Kreisliga A auf. Im Dauerregen gab es bereits nach vier Minuten eine zusätzliche kalte Dusche. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld kamen die Gäste mit wenigen Spielzügen schnell in die Box und gingen nach vier Minuten bereits frühzeitig in Führung. Nach dem schnellen Ausgleich -Pascal Großgartens Kopfball fand in der zwölften Spielminute nach einer Ecke von Haris Modronja den Weg ins gegnerische Tor- gewannen die Hausherren spielerisches Übergewicht, jedoch fanden weder Sukalics Kopfball, Amir Karics 20 Meter-Freistoß oder gute Schussgelegenheiten von Großgarten oder Modronja ihr Ziel ins Tor.

Der zweite Spielabschnitt glich sehr den vorherigen 45 Minuten. Maximilian Hilt traf früh mit einem Schuss aus der zweiten Reihe für sein Team zum 1:2 (50‘). Andernach versuchte nachzulegen und hatte bei zwei weiteren guten Torchancen die Gelegenheit die Partie frühzeitig vorzuentscheiden. Aber erneut bewies der ABC Moral und konnte schnell nachlegen. Wieder war es Haris Modronja, der Pascal Großgarten zu dessen zweiten Kopfballtreffer die Vorlage nach einem Freistoß gab. Fußballnostalgig

ker und HSV-Fans wähnten sich kurz in einer Zeit, als Manni Kaltz ebenso erfolgreich Horst Hrubesch mit genialen Flanken zu füttern wusste. Die ABC-Reserve war  jetzt wieder im Spiel und verübte Druck auf das gegnerische Tor. Enis Jashanica verpasste in der 62. Minute noch eine große Torgelegenheit. Besser machte es Patrick Mauel. Der Sommerzugang versenkte den Flankenball von Michel Wagneder zum 3:2 (75‘), bevor Armin Karic das entscheidende 4:2 (87‘) vom Elfmeterpunkt aus gelang. In der 80. Minute wurde ein Gästeakteur mit einer Roten Karte des Platzes verwiesen. Ein verdienter Sieg für das aktivere Team, dem Trainer Bekim Gerguri „hohen Einsatz und eine tolle Moral“ attestierte. Bevor es am kommenden Sonntag zum Spiel bei der auf Tabellenplatz fünf rangieren SG Eich kommt, steht am Mittwoch noch der schwere Gang im Kreispokal zur SG Kempenich bevor.

ABC:

Jan Welling, Arianit Haxhiu, Christopher Geis (62’ Vincent Lügger), Ajdin Sukalic (72. Kourosch Hosseini), Enis Jashanica, Armin Karic, Patrick Mauel, Michel Wagneder, Haris Modronja (74’ Michael Gebhard), Zekirja Bajcinca

Foto:

“Flankengott” Haris Modronja hatte im Spiel gegen die SG 99 Andernach allen Grund zum Lachen.

Schreibe einen Kommentar