B-JUNIOREN-BEZIRKSLIGA / 3.SPIELTAG

JUNIOREN-SPIEL DER WOCHE:

AHRWEILER BC  VS.  JSG SOONWALD/SIMMERN  5:0  (2:0)

5:0 – B-JUNIOREN BEENDEN MINI-KRISE

SUSA IM ZWEITEN SPIELABSCHNITT WIE ENTFESSELT

BAD NEUENAHR-AHRWEILER – Erster Saisonsieg für die B-Junioren des Ahrweiler BC. Souverän gelang dem ABC-Nachwuchs am Sonntag im dritten Punktspiel der erste Sieg in der Bezirksliga. Trainer Jeffrey Yankey war zufrieden: „Das war eine runde Sache.“

Nach einem soliden Spielauftakt zog bei den Nachwuchsfußballern des ABC zwischen der 15. und 25. Minute wieder, wie bereits an den ersten beiden sieglosen Spieltagen, der Schlendrian ein. Kein Zug zum Tor, nicht gut positioniert, Fehlpassfestival und fehlende Kreativität notierte sich Coach Jeffrey Yankey zu dem Geschehen auf dem Kunstrasen in Bad Neuenahr. Jedoch deutete Muris Susa  bereits in der 28. Minute an, dass es sein Tag werden könnte. Seine Rechtsflanke verwertete der am langen Pfosten lauernde Imer Ademi zur 1:0-Führung. Nur eine Minute später gab es in der Gästeabwehr nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld ein Abstimmungsproblem, was Marcel Mardo zum 2:0 zu nutzen wusste.

Der zweite Spielabschnitt wurde in erster Linie vom Torhunger eine Muris Susa bestimmt. Dem Mittelfeldakteur gelang zwischen der 47. und 68. Minute ein lupenreiner Hattrick gegen zusehends demotiviertere Gäste der JSG Soonwald/Simmern. Übungsleiter Jeffrey Yankey  fand Lob für die Leistung seiner Schützlinge in den zweiten 40 Minuten. „Wichtig war, dass die Null stand“, was Yankey auch dem guten Auftritt seines Verteidigers Hamid Ibrahim zuschrieb. Mit vier Punkten nach drei Spielen kann von einem zufriedenstellenden Saisonstart gesprochen werden. Am kommenden Samstag folgt eine Auswärtspartie bei TuS RW Koblenz II.

ABC:

Ben Seidel, Niclas Häger, Simon Braun, Lukas Gronwald, Muris Susa, Zakaria Quattara, Marcel Mardo, Johannes Klandt, Immer Ademi, Hamid Ibrahim, Amir Blazevic, Julian Pelikan, Luca Galdino, Emir Kalafat, Armlind Thaqi, Nico Topalovic, Simon Linnarz

Foto:

Krönte seine starke Leistung mit einem lupenreinen Hattrick in der zweiten Halbzeit: Muris Susa.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar