KREISLIGA A / 5. SPIELTAG

AHRWEILER BC II  VS.  FC PLAIDT  0:7 (0:4)

VERLETZUNG ÜBERSCHATTET 0:7-KLATSCHE

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Mehr oder minder traten die vorherigen sportlichen Geschehnisse in den Hintergrund, als sich Leotrim Muharremi (Foto) wenige Minuten vor Spielende ohne Einwirkung eines Gegenspielers scheinbar schwer verletzte. Der Flügelflitzer erlitt Verletzungen im Bereich des Knies und Schienbein, nachdem er im Rasen hängen blieb. Eine Diagnose steht noch aus.

Das sportliche Geschehen, eine deftige 0:7-Heimschlappe für den Ahrweiler BC II, sollte relativ schnell erklärt sein: Eine gut spielende Mannschaft spielt gegen eine schlecht spielende Mannschaft – die gut spielende Mannschaft gewinnt 7:0. Dabei sah es nach 20 Minuten nicht nach so einer herben Niederlage aus. Der FC Plaidt wirkte bis dahin keineswegs so furchterregend, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Die erste ernsthafte Torannäherung besaß gar der ABC II, für den Armin Karic aus 15 Metern knapp verzog. Erst nach einem 20 Meter-Schuss von Marcel Birkner, der in der 24. Minute im Winkel des ABC-Gehäuses einschlug, wurden die Hausherren abrupt zum Spielball einer starken Gästemannschaft. Johannes Schumacher ließ bis zum Pausenpfiff einen Hattrick zum 4:0-Zwischenstand folgen.

Das ABC-Verteidiger Michel Wagneder nach dem Pausengang noch ein Eigentor unterlief, passte zu einer Partie, die hoffentlich der Tiefpunkt der aktuellen Saison bleiben wird. Leroy Lehmann und Marcel Birkner trafen ebenfalls noch für die Plaidter.

Die besten Genesungswünsche gehen natürlich an Leotrim Muharremi, der hoffentlich so schnell wie möglich wieder für den ABC auflaufen kann. Der Ahrweiler BC möchte sich an die Stelle beim Physiotherapeuten des FC Plaidt, Thomas Evers, ganz herzlich für die Erstversorgung von Muharremi bedanken. Bereits am Mittwoch steht ein Heimspiel im Kreispokal (2. Runde) gegen den Ligakonkurrenten DJK Kruft/Kretz auf dem Programm, bevor am kommenden Sonntag der schwere Gang zum SV Oberzissen bevorsteht.

ABC:

Jan Welling, Zekirja Bajcinca, Enis Jashanica, Armin Karic, Leotrim Muharremi, Patrick Maul, Christopher Geis, Michel Wagneder (63. Vincent Lügger), Pascal Großgarten, Haris Modronja (54’ Ibrahim Sidebe Arama), Frank Dumin (28’ Arianit Haxihu)

Schreibe einen Kommentar