A-JUNIOREN-RHEINLANDLIGA / 4. SPIELTAG

FSV SALMROHR VS. AHRWEILER BC 2:2 (1:2)

ZWEI ZÄHLER VERLOREN ODER EINEN GEWONNEN?

ABC GIBT 2:0-VORSPRUNG AUS DER HAND

SALMROHR – Zwei Halbzeiten mit unterschiedlichen Gesichtern zeigten die A-Junioren des Ahrweiler BC beim Auswärtsspiel in Salmrohr am vierten Spieltag der Rheinlandliga. Trotz einer 2:0-Führung musste sich der ABC-Nachwuchs mit einem 2:2 zufriedengeben. „Hätte das Spiel noch fünf Minuten länger gedauert, hätten wir sogar noch verloren“, meinte ein über den Auftritt im zweiten Spielabschnitt verärgerter Trainer Jörn Kreuzberg.

Bereits nach elf Minuten wussten die Schützlingen von Jörn und David Kreuzberg die beiden bisherigen guten Auftritte in der Rheinlandliga zu bestätigen. Hubertus Wolf (7‘) mit einem Treffer aus 35 Metern gegen einen zu weit vor dem Torstehenden Schlussmann und Mehdi Dhouib (11‘) schossen eine schnelle 2:0-Führung heraus. Wolf hatte in der 21. Minute das 3:0 auf dem Fuß, scheiterte aber knapp, bevor den Gastgebern aus dem Salmtal wie aus dem Nichts der Anschlusstreffer gelang. Nach einem langen Ball fehlte die Ordnung in der Abwehr, um den ersten Salmrohrer Treffer verhindern zu können. Kurz vor dem Pausenpfiff kam für die bis dahin überlegenen Kreisstädter bei einem Pfostentreffer von Mussa Mumini auch noch Pech hinzu.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit verloren die nun unverständlicherweise lethargisch und im Freundschaftsspiel-Modus agierenden Jung-ABCler die Kontrolle über ein hektischer werdendes Spiel und brachten den FSV Salmrohr wieder zurück ins Spiel. Das Team schien abzuschalten und bettelte förmlich um den Ausgleich, der prompt mit Ablauf der 82. Minute auch kommen sollte. Die Frage nach zwei verlorenen oder einem gewonnen Punkt kann nicht abschließend geklärt werden. Aber auswärts zu punkten, egal ob ein- oder dreifach, ist selten ein Nachteil.

„Die Gesamtbilanz mit sieben Punkten aus drei Spielen ist bisher okay, jedoch hätten wir heute mehr mitnehmen müssen. Die Einstellung in der zweiten Halbzeit ärgert mich maßlos. Da gilt es kommende Woche nachzuhaken“, bilanzierte Jörn Kreuzberg den bisherigen Saisonverlauf.

ABC:

Felix Hürter, Vinzenz Schneider, Mehdi Dhouib, Rani Fhile, Maik Schäfer, Carsten Thelen, Joud Aldaif, Steffen Thelen, Tim Linden, Hubertus Wolf, Mussa Mumini, Felix Witthaus, Semih Haslak, Aaron Münch, Tom Stein, Dario Kriechel, Julian Kusniesz, Max Blohm

Foto:

Torwart Felix Hürter und die A-Junioren mussten sich letztendlich „nur“ mit einem Punkt zufrieden geben.

 

 

Schreibe einen Kommentar