KREISLIGA D / 5. SPIELTAG

EINTRACHT ESCH  VS.  AHRWEILER BC III 1:1 (1:1)

NULLNUMMER IN KALENBORN

SPITZENSPIEL VERLÄUFT UNSPEKTAKULÄR

KALENBORN – Es war alles andere als eine aufregende Begegnung, die sich die beiden potenziellen Anwärter auf einen Spitzenplatz in der Kreisliga D am Freitagabend vor ca. 200 Zuschauern in Kalenborn lieferten. In erster Linie waren die gastgebenden Eintrachtler aus Esch und die Drittmannschaft des Ahrweiler BC darauf bedacht Fehler zu vermeiden. Nachdem beide Keeper jeweils ihre erste Prüfung bestanden haben, war es ein langer Ball von Baboucarr Jagne, den Sarjo Bayo über Eintracht Keeper Frank Hermann zur 1:0 (27‘)-Gästeführung lupfte. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit gelang es Esch erstmals mit Druck das gegnerische Tor anzulaufen und sich mehrere Chancen zu erspielen. Aber weder Richard Gies mit einem 18 Meter-Freistoß noch Marc Sonntag im Eins gegen Eins-Duell gegen ABC-Schlussmann Jan Welling gelang der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich. Besser machte es Enrico Dresen, welcher mit einem Kopfball nach einem Eckstoß den 1:1 (45‘+5) Pausenstand markierte.

Im sehr ereignislosen zweiten Durchgang fand die Partie fast ausschließlich nur zwischen den Strafräumen statt, sodass beide Teams nicht mehr wirklich zur Torchancen kamen. Am Ende ein Punkt mit dem Eintracht Esch und der Ahrweiler BC III leben können und müssen. Die Gastgeber hatten insgesamt etwas mehr vom Spiel und zeigten das gefälligere Spiel. Ein Genesungsgruß geht an den Escher Sportsmann Jan Hoffmann, der kurz vor Spielende mit einer Fußverletzung ausgewechselt werden musste.

Am nächsten Spieltag erwartet der ABC III die SG Wershofen-Hümmel, die ihr bisher einziges Punktspiel gewinnen konnte.

ABC:

Jan Welling, Mohamed Abou-Ayda, Abdelliah Nassir, Kilian Görgen, Quendrim Jashanica, Jan Sommer, Omer Zoranic, Baboucarr Jagne, Liridon Hoxhaj, Marco Schumacher, Sarjo Bayo, Marcel Al Shnaah, Thomas Haubrichs, Jens Zimmermann, Ramin Imantalab, Bleron Tocani, Bennet Neuefeind

Foto:

Quendrim Jashanica (1.v.l.) und Abdelliah Nassir (3. v.l.) kehrten mit einem Punkt vom Spitzenspiel aus Esch zurück.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar