KREISLIGA A / 3. SPIELTAG

AHRWEILER BC II  VS.  SV REMAGEN  2:1  (2:0)

BEFREIUNGSSCHLAG FÜR DEN ABC II (?)

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Mit ihren ersten Punktgewinnen im Kreisoberhaus am dritten Spieltag hat Aufsteiger Ahrweiler BC II am Sonntag einen totalen Fehlstart in die neue Saison abwenden können. Die Elf von Bekim Gerguri und Samir Handanagic gewann gegen den am ersten Spieltag mit einem 3:1-Auswärtssieg furios gestarteten SV Remagen 2:1 (2:0) und hat damit aktuell auf Platz 13 rangierend wie fünf andere Teams drei Punkte auf der Habenseite.

In einer überlegten geführten Partie gegen den sich im Umbruch befindenden SV Remagen -Trainer Jörg Rohleder, der konsequent auf charakterliche und sportliche Eigenschaften seiner Spieler wert legt, trennte sich seit Saisonbeginn von einigen Aktiven.- konnte sich der ABC II bereits zur Pause einen 2:0-Vorsprung erspielen. Das 1:0 erzielte Pascal Großgarten (9‘), der nach einem mustergültigen Angriff über rechts durch Michel Wagneder und einer passgenauen Flanke von Leotrim Muharremi den Ball aus sechs Metern volley in den Maschen des Gästetores versenkte. Flankengeber Muharremi war es dann, welcher sein Herz in die Hand nahm und mit einem Schuss aus 25 Metern zum vorerst beruhigenden 2:0 (23‘) traf. Wie aber bereits schon bei den beiden Auftaktniederlagen gegen Rheinland Mayen (0:2) und Dernau (1:3) war die Chancenverwertung erneut ein Manko der Truppe von Cheftrainer Gerguri.

Remagen hätte bereits schon kurz vor dem Pausenpfiff den Anschlusstreffer durch Maximilian Schneider erzielen können, musste sich aber bis zur 56. Minute gedulden. Sebastian Gottschalk war nach einem Eckball mit einem Kopfballtor erfolgreich. Die Doppelstädter verpassten zuvor und auch nach dem Anschlusstreffer durch das Auslassen weiterer Torchancen (u.a. Maximilian Ahrens, Pascal Großkreutz, Leotrim Muharremi), was auch am guten Gästekeeper Michael Bey lag, eine frühe Vorentscheidung. sodass man bis zum Schlusspfiff um drei verdiente Punkte zittern musste. Remagen kam vereinzelt immer wieder vor das von Daniel Debus gehütete Tor, tat sich aber schwer 100%tige Abschlussgelegenheiten zu erspielen. „Der ABC II war für uns eine Nummer zu groß. In der zweiten Halbzeit haben wir durch aktiveres Verschieben für mehr Unruhe vor dem gegnerischen Tor sorgen können“, ließ Rohleder nach dem Spiel die zurückliegenden 90 Minuten Revue passieren. Für ABC-Coach Bekim Gerguri „zählte nur der Sieg.“ „Das gibt uns wieder Selbstbewusstsein für die schweren Spiele der nächsten Wochen.“, so Gerguri weiter. Am kommenden Spieltag muss die Mannschaft bei DJK Kruft/Kretz antreten, bevor man den FC Plaidt empfängt und zum SV Oberzissen reisen muss.

Tore:

1:0 (9‘) Pascal Großgarten, 2:0 (23‘) Leotrim Muharremi, 2:1 (56‘) Sebastian Gottschalk

ABC:

Daniel Debus, Maximilian Ahrens, Christopher Geis, Zekirja Bajcinca, Michel Wagneder, Sam Schüring, Alban Bardiqi, Patrick Mauel, Pascal Großgarten (82‘ Kourosch Hosseini), Leotrim Muharremi (87‘ Haris Modronja), Julian Hilberath (72‘ Frank Dumin)

Foto:

„Hauptsache gewonnen.“ Coach Bekim Gerguri kann nach dem ersten Saisonsieg erstmal durchatmen.

 

 

Schreibe einen Kommentar