SENIOREN-RHEINLANDLIGA / 4.SPIELTAG

FSV SALMROHR 1 AHRWEILER BC 4

AHRWEILER BC SCHRAUBT WEITER AM TRAUMSTART

SCHNELLER AUSGLEICH ALS SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

SALMROHR – Viertes Spiel, vierter Sieg  und dazu vier Tore. Ein mehr als gelungener Spieltag für die Elf von Jonny Susa, der es trotz Rückstand gelang, erneut als verdienter Sieger den Platz zu verlassen. Almir Porca erzielte dabei seine Saisontreffer sechs und sieben.

Für den aus taktischen Gründen zunächst auf der Ersatzbank Platz sitzenden Jan Rieder und den berufsbedingt fehlenden Furkan Kalin rutschten Lukas Minwegen und Aldin Sukic ins Team. In der Anfangsphase merkte man dem FSV Salmrohr nicht an, das die Truppe zuvor mit drei Niederlagen in die Spielzeit gestartet ist. Die Gastgeber wirkten keineswegs verunsichert und starteten zielstrebig in die Partie. So kam der Führungstreffer für das Team von Coach Florian Schäfer in der 14. Minute auch nicht wie aus heiterem Himmel. Niklas Lames ließ ABC-Keeper Alex Gorr aus 23 Metern keine Chance.

„Wir sind gut ins Spiel gekommen und auch in Führung gegangen. Nach dem schnellen Ausgleich haben viele unserer Spieler wieder den Kopf hängen lassen. Durch individuelle Fehler sind wir in der zweiten Halbzeit in Rückstand geraten. Im weiteren Verlauf des Spiels, hat sich dann die Klasse vom ABC durchgesetzt.“

Michael Dingels (Verteidiger FSV Salmrohr)

Aber nur 60 Sekunden später war es Almir Porca, der von der Strafraumkante  für den schnellen Ausgleich sorgte und wie schon so oft zuvor Hauptakteur einer Schlüsselszene war. Auch wenn der ABC, bei dem Innerverteidiger Marco Liersch mal wieder als stärkste Akteur auf dem Feld glänzte,  nun besser agierte und zunehmend die Spielkontrolle an sich riss, waren es die Gastgeber, welche die klareren Torchancen aufzuweisen hatten. So musste Gorr in der 17. Minute schon sein ganzes Können aufbieten, um nach einer Ecke einen Kopfball von Maximilian Düpre abzuwehren und Peter Schädlers Chance (25‘) aus neun Metern mit einer Fußabwehr zu parieren.

In der zweiten Halbzeit war der ABC dann das überlegene Team. Sowohl bei den Torchancen, im Spieltempo und auch bei der körperlichen Verfassung war der Tabellenführer von der Ahr dem ehemaligen Zweitligisten nun stets einen Schritt voraus. Paul Gemein zog auf der linken Seite an seinem Gegenspieler vorbei und versenkte den Ball unhaltbar im langen Eck zur 2:1(55‘)-Führung. Sebastian Sonntag ließ einen aus 30 Metern direkt verwandelten Freistoß zum 3:1 (66‘) folgen. Weitere Chancen durch Minwegen, Porca und den eingewechselten Rieder blieben für das Heimteam vorerst ohne Folgen. Aber der Oberligaabsteiger gab sich noch nicht geschlagen und wusste gekonnt die zu großen Abstände in der Abwehrkette der Doppelstädter zu klugen Anspielen in die Spitze zu nutzen. Erneut war es aber Schlussmann Gorr, der mit zwei starken Paraden gegen Ekene Ozoh Madu und erneut Schädler den Zwei-Tore-Vorsprung wahrte. Das letzte Tor des Tages blieb dann vor den ca. 100 Zuschauern Almir Porca in der 84. Minute vorbehalten. Er umkurvte Salmrohrs Ersatzkeeper Simon Schmitt und netzte zum 4:1 (85‘)-Endstand ein. Stammtorwart Andrei Sorin Popescu erhielt am Spieltag zuvor die Rote Karte. Zur magischen 40 Punktegrenze fehlen dem ABC noch 28 Zähler in den verbleibenden 30 Punktspielen.

Stimmen zum Spiel:

Lars Schäfer (Cheftrainer, FSV Salmrohr)

„Ein Spiel dauert halt 90 Minuten und nicht 45 Minuten. Bis auf die Chancenverwertung ging unser Plan in der ersten Halbzeit auf.  In der zweiten Halbzeit konnte wir die Momente, die uns selbst nach dem 1:3 Rückstand wieder ins Spiel zurückgebracht hätten, nicht nutzen. Da haben wir 100%tige Torchancen liegen lassen.“

Jonny Susa (Cheftrainer Ahrweiler BC)

„Ich muss meiner Mannschaft zum Sieg gratulieren. Salmrohr war bisher unser stärkster Gegner. Das 4:1 entspricht nicht dem Spielverlauf. Nach dem 3:1 kam Salmrohr durch gute Zuspiele in unsere Schnittstellen gefährlich vor unser Tor. Die Mannschaft von Lars Schäfer hatte gute Spielideen. Ich muss unseren Torhüter Alex Gorr wieder ein Lob aussprechen, der wieder in den richtigen Momenten, wie schon eine Woche zuvor gegen Mendig, seine Qualität bewies.“

FSV Salmrohr  vs.  Ahrweiler BC  1:4  (1:1)

Tore:

1:0 (14‘) Niklas Lames, 1:1 (15‘) Almir Porca, 1:2 (55’) Paul Gemein, 1:3 (66’) Sebastian Sonntag, 1:4 (86‘) Almir Porca

ABC:

Alex Gorr, Finn Götte, Marco Liersch, Alexander Dick (70‘Jan Rieder), Aldin Sukic, Sebastian Sonntag, Andreas Dick, Sam Schüring (87‘ Fabio), Paul Gemein, Almir Porca, Lukas Minwegen (81‘ Niklas Röder)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar