TESTSPIELE-SENIOREN / AHRWEILER BC 5 VFL ALFTER 0 / AHRWEILER BC 9 FC FLERZHEIM 2

1 TAG – 2 SPIELE – 14 TORE

Für die Fußballer des Ahrweiler BC endete am Sonntag der „Marathontag“, an dem für das Team von Chefcoach Jonny Susa mittags und am Abend jeweils ein Spiel auf dem Programm stand. Nach dem 5:0 (1:0)-Heimsieg gegen den VfL Alfter folgte ein gemeinsames Essen im VIP-Raum des Apollinarisstadion, bevor in Berkum im Rahmen der Sportwoche des SV Wachtberg der A-Ligist FC Flerzheim mit 9:2 (6:0) besiegt werden konnte.

Nach der 0:2 (0:0)-Niederlage am letzten Mittwoch gegen TuS Rot-Weiß Koblenz und dem 0:1 in der letzten Woche gegen TSV Emmelshausen bekamen es die Doppelstädter am Sonntag erneut mit einem Oberligisten zu tun. Der VfL Alfter, der die letzte Saison auf Rang zwölf der Mittelrheinliga beendete, trat zu einem Leistungstest auf dem Kunstrasenplatz in Bad Neuenahr an. Die Gäste wurden zu Beginn der Partie ihrer Favoritenrolle durchaus gerecht, scheiterten aber bei zwei hundertprozentigen Torchancen durch Mehmet Dogan und Rico Rollepatz an der eigenen Genauigkeit und an ABC-Schlussmann Alex Gorr. Die glückliche Halbzeitführung der Kreisstädter erzielte Jan Rieder in der 25. Minute nach brillanter Vorarbeit von Andreas Dick.

„In der ersten Halbzeit waren wir sogar die bessere Mannschaft. Wir haben zwei 100%tige Torchancen nicht genutzt. Das Ergebnis war enttäuschend aber der Auftritt vor dem Pausenpfiff war absolut okay. In der zweiten Halbzeit habe ich dann fünf Testspieler gebracht. Das Ergebnis war am Ende viel zu hoch. Unterm Strich war der Sieg für Ahrweiler verdient.“  Bayram Ilk (Trainer, VfL Alfter)

Die zweite Halbzeit gehörte dann dem Ahrweiler BC, dem es gelang seine Überlegenheit auch dementsprechend mit dem Endstand von 5:0 zu dokumentieren. Lukas Minwegen mit einem Doppelpack (52‘, 78‘), Paul Gemein (54‘) und Belmin Muric (75‘) erhöhten auf 5:0. Bei Alfter, die sich erst am Anfang der Vorbereitung befinden, machte sich zudem bemerkbar, dass Trainer Bayram Ilk fünf Testspieler einsetzte. Dennoch gelang der Mannschaft des Trainertrios Jonny Susa, Jasmin Hilberath und Julian Hilberath ein solider und von Spielfreude geprägter Auftritt gegen ein Gegner, der noch sehr weit weg von seiner möglichen Bestform war.

„Wir wissen das Ergebnis einzuordnen. Alfter ist erst am Anfang der der Vorbereitung und setzte zahlreiche Gastspieler ein. Von daher war es kein Härtetest, wie bspw. zuletzt gegen Rot-Weiß Koblenz. Wichtig war, dass wir sauber durchgespielt haben.“ Jonny Susa (Trainer, Ahrweiler BC)

Dem Spiel gegen Alfter folgte am Sonntagabend noch die Auftaktpartie bei der Sportwoche des SV Wachtberg. Der ABC musste im ersten Gruppenspiel gegen den A-Ligisten FC Flerzheim antreten und hatte beim 9:2 (6:0) keine Probleme den ersten Turniersieg zu erspielen. Almir Porca gelangen sechs Treffer. Andreas Dick, Belmin Muric und Paul Gemein erzielten die restlichen Treffer. Am Dienstag erwartet das Team von der Ahr im zweiten und letzten Gruppenspiel die Partie gegen den 1. FC Hardtberg, bevor am Samstag und Sonntag das Halbfinale und Finale ausgetragen wird.

ABC:

Alex Gorr, Felix Hürter, Aldin Sukic, Niklas Röder, Marco Liersch, Alexander Dick, Furkan Kalin, Sam Schüring, Andreas Dick, Sebastian Sonntag, Jan Rieder, Almir Porca, Paul Gemein, Finn Götte, Lukas Minwegen, Belmin Muric, Tobias Gemein

Schreibe einen Kommentar