SENIOREN-REPORT / SV Kripp II 2 Ahrweiler BC 2

Chance auf mögliche Relegation vertan

ABC III beendet Saison auf Rang drei

KRIPP – Der Ahrweiler BC III hat durch ein 2:2 (2:0) beim SV Kripp II die geringe Chance verpasst, sich ggf. über eine Relegationsrunde für die Kreisliga C zu qualifizieren. Während sich nun der SV Mayschoß als Tabellenzweiter die Hoffnung auf ein oder mehrere Relegationsspiele machen darf, beendete die Mannschaft von Dennis Wohlgefahrt und Mohamed Abou-Ayda die Spielzeit 2017/2018 als Dritter der Kreisliga D.

Die Gastgeber, die durch einen deutlichen Sieg am letzten Spieltag gegen den SV Leimersdorf II maximal noch auf den vierten Tabellenplatz vorstoßen können, legten bei Dauerregen auf dem Kunstrasenplatz in Kripp einen Traumstart hin. Nach einer Freistoßflanke von links gelang Kenny Hatzikostas mit einem Kopfball das frühe 1:0 (5‘). Ein Konter der Hausherren, bei dem Michael Schumacher seinem Gegenspieler den Ball abjagte und anschließend seinem Keeper Pierre Kreuzberg zuspielte, führte zum 2:0 (7‘) kurz nach dem Führungstreffer.

Denkbar schlechte Anfangsphase

Kreuzberg trat über den von Schumacher gespielten Ball, der anschließend ins Tor rollte. Es gelang dem ABC III jedoch sehr schnell den Schock der ersten Minuten zu verdauen und das Spielgeschehen weitestgehend zu bestimmen. Je mehr man sich allerdings dem Tor des sicheren Kripper Schlussmanns Philipp Ahrenz näherte, desto komplizierter und wenig erfolgsversprechend agierten die ABC-Akteure.

Nach dem Seitenwechsel wirkten die Aktionen der Doppelstädter zielstrebiger. In der 51. Minute setzte sich Fabrice Phemba Vangu auf der linken Seite durch und legte dann Ball zurück auf Aziz Abdo, der aus 14 Metern den Anschlusstreffer erzielte. ABC-Coach Dennis Wohlgefahrt reagierte in der 53. Minute auf die Verletzung des Torschützen Abdo mit der Hereinnahme von Sayo Bayo. Eine Maßnahme, die sich auszahlen sollte. Nach einer Flanke von Marcel Al Shnaah drückte Bayo den Ball aus kurzer Torentfernung mit der Stirn zum 2:2 (60‘) in die Maschen. Nur acht Minuten später verpasste Torschütze Bayo nach glänzender Vorarbeit von Liridon Hoxhaj die Führung nur ganz knapp. In der zwischenzeitlich ruppiger werdenden Partie, bei so manchem Akteur auf beiden Seiten kochte temporär das südosteuropäische Blut in den Adern, trug aber auch die Heimelf mit gut ausgespieltem Kontern zu einer spannenden Partie bei.

Pierre Kreuzberg in der zweiten Halbzeit top

ABC-Schlussmann Pierre Kreuzberg schien den Fauxpas der ersten Spielhälfte gut verdaut zu haben und rettete sein Team dreimal hervorragend vor einem weiteren Rückstand. Das insgeheim erhoffte Saisonziel, sich auf einem der beiden ersten Tabellenränge platzieren zu können, wurde knapp verfehlt. Hausgemachte interne Probleme mit einer Niederlagenserie verhinderten eine bessere Platzierung als Rang drei. Danach zeigte das Team ein anderes Gesicht, welches schon jetzt hoffnungsfroh in die neue Saison blickt. Dem SV Berg/Freisheim gratuliert der Ahrweiler ganz herzlich zum Aufstieg und dem SV Mayschoß werden in einer möglichen Relegationsrunde fleißig die Daumen gedrückt.

Fazit:

Das 2:2 im letzten Saisonspiel war alles in allem eine Punkteteilung die dem Spielverlauf entsprach.

Es spielten:

Pierre Kreuzberg, Moritz Waldecker, Michael Schumacher, Abdelliah Nassir, Quendrim Jashanica, Mohamed Abou-Ayda, Aziz Abdo, Marcel Al Shnaah, Fabrice Phemba Vangu, Christopher Sporn, Liridon Hoxhaj, Sajo Bayo, Sascha Pöstges, Dennis Wohlgefahrt

Foto:

Liridon Hoxhaj, hier bei der Ausführung eines Freistoßes, welcher allerdings das Tor verfehlte.

Schreibe einen Kommentar