D-JUNIOREN-REPORT / FC Plaidt 2 Ahrweiler BC 0

Verdiente Niederlage – ABC-Nachwuchs ist weiterhin gefordert

PLAIDT – Im Abstiegskampf der D-Junioren-Bezirksliga hat der Ahrweiler BC einen vorzeitigen Befreiungsschlag verpasst. Trotz recht passabler Leistung verlor die Mannschaft des Trainer-Duos Julian Hilberath und Katharina Sternitzke verdient mit 0:2 (0:1) beim FC Plaidt. Die Jung-ABCler weisen somit vier Punkte Vorsprung auf das Trio SG 99 Andernach, JSG Ahrtal und JSG Immendorf auf, die allesamt vor dem abgeschlagenen und designierten Absteiger JSG Eifelland Müllenbach platziert sind. Am Mittwoch kommt es in Bad Neuenahr zum Sechs-Punkte-Spiel gegen das Team aus Andernach.

„Letztendlich verdient verloren, ohne dabei schlecht gespielt zu haben“, so Katharina Sternitzke nach der Niederlage in Plaidt am Samstagnachmittag. „Plaidt war uns körperlich überlegen und wusste das auch auszunutzen“, so Sternitzke weiter. Für das Gastteam von der Ahr gab es durchaus Torchancen. Die beiden klarsten davon besaßen Nikolas Schweigert und Chadi Atwi, die beim Zwischenstand von 0:0, bzw. 0:1 den Ball nicht im gegnerischen unterbekamen. Nach schönen Spielzügen standen beide frei vor dem Tor. Schweigerts Flachschuss ging knapp vorbei, während Atwi das Duell mit dem Plaidter Torwart verlor. Über die gesamten 60 Minuten Spielzeit gelang es dem Team nicht genügend Druck auf die gegnerische Abwehr auszuüben, was in erster Linie aber auch an der überragend und fehlerfrei agierenden Plaidter Defensivakteurin Jana Engels lag.

Fazit:

Mund abputzen und voll auf das Spiel gegen Andernach konzentrieren. Plaidt war an diesem Spieltag einfach das bessere Team.

Foto (Archiv):

Nikolas Schweigert hatte die Führung auf dem Fuß. Sein Flachschuss ging nur sehr knapp am Ziel vorbei.

Schreibe einen Kommentar