ABC nach 6:1 wieder in der Spur – Starker Auftritt von Rieder – Minwegen trifft erstmals bei den Senioren

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – „Der Sieg war wichtig und aufgrund des guten Spiels unserer Mannschaft auch in dieser Höhe verdient“, so der Abteilungsleiter der Senioren, Lukas Röhle, nach dem erfolgreichen Auftritt des ABC am Ostersonntag. Die Bezirksligafußballer des Ahrweiler BC haben nach zuletzt einem Punkt aus den beiden vergangenen Partien scheinbar wieder in die Spur des Erfolges gefunden. Mit einem 6:1 (3:0) gegen die SG Müden gelang es dem Team den Vorsprung auf Verfolger FC Metternich zu wahren. Außenstürmer Jan Rieder war dabei einer der Aktivposten im Team von Coach Jonny Susa. Dem noch 17jährigen A-Junioren Lukas Minwegen gelang der erste Treffer im Seniorenbereich.

Das frühe Führungstor von Christoph Ferenc zum 1:0 (3‘) nach Vorlage von Jan Leiendecker war Balsam auf die am letzten Mittwoch von der 3:4-Heimniederlage gegen den FC Cosmos Koblenz geschundene Seele der Kreisstädter. Jedoch sollte es bis zur 34. Minute dauern, bevor die angespannten Gesichtszüge der ABC-Offiziellen sich durch einen kuriosen Treffer von Marco Liersch begannen allmählich zu entspannen. Zuvor sahen die ca. 200 Zuschauer ein Spiel zweier Mannschaften, bei denen kein großer Leistungsunterschied festzustellen war. Innenverteidiger Liersch, welcher nach einer Behandlungspause wieder auf den Platz zurückkam, sollte sich laut Coach Jonny Susa „in die Angriffsspitze begeben, Zweikämpfen aus dem Weg gehen, einen Gegenspieler binden und auslaufen“, um festzustellen, ob eine Auswechslung von Nöten sein wird.

Verletzter Liersch gelingt das 2:0

Nach einem Foul an Almir Porca gelang der Ball zu „Stürmerkollege“ Liersch, welcher den Ball aus 12 Metern vorbei am guten Gästekeeper Florian Bauer zum 2:0 verwandelte. Nur sechs Minuten später kam es dann zur verletzungsbedingten Auswechslung des angeschlagenen Torschützen. In den letzten Sekunden der ersten Halbzeit fiel die Vorentscheidung zugunsten des ABC. Über Jan Rieder, einer der stärksten Akteure auf dem Platz, und Robert Zimnol kam der Ball zu Almir Porca, dessen Treffer in der 45. Minute den 3:0-Pausenstand sicherte.

Nachdem der für Liersch eingewechselte Niklas Röder eine Situation kurz vor der eigenen Box klären konnte, ging es zügig in Richtung Gästetor. Jan Rieder nutzte seine Schnelligkeit um sich dem Zugriff der Defensivkräfte Müdens zu entziehen und spielte uneigennützig auf Porca, welcher keine Mühe hatte, aus kurzer Entfernung seinen 32. Saisontreffer zum 4:0 (59‘) zu erzielen. Gästespieler Markus Thönnes gelang es zwar in der 73. Minute zu verkürzen, jedoch stellte der erst 17jährige Lukas Minwegen, welcher erst fünf Minuten zuvor für Belmin Muric in die Partie kam, den alten Abstand mit dem Treffer zum 5:1 (75‘) wieder her.

Götte macht das Dutzend voll

Almir Porca gelang mit seinem Anspiel auf Finn Götte, der keine Mühe hatte das 6:1 (87‘) zu erzielen, sein vierter Skorerpunkt in einer Partie, welche der ABC auch in dieser Höhe verdient gewann. Möglichkeiten zu weiteren Treffern waren noch zur Genüge vorhanden.

Fazit:

Der deutliche und verdiente Sieg ist nur eine Momentaufnahme im Duell mit dem FC Metternich, der seine Hausaufgaben mit einem 2:0-Sieg beim SV Anadoluspor ebenfalls gemacht hat. Bereits schon am kommenden Wochenende wartet auf den ABC die schwere Aufgabe bei TuS Rheinböllen, die anders als die SG Müden, jeden Zähler im derweil harten und vielen Teams umfassenden Abstiegskampf der Bezirksliga Mitte benötigen.

Ahrweiler BC  vs.  SG Müden  6:1  (3:0)

1:0 (3‘) Christoph Ferenc, 2:0 (34‘) Marco Liersch, 3:0 (45‘) Almir Porca, 4:0 (59‘) Almir Porca, 4:1 (73‘) Markus Thönnes, 5:1 (75‘) Lukas Minwegen, 6:1 (87‘) Finn Götte

Aufstellung:

Alex Gorr, Aldin Sukic, Marco Liersch (40. Niklas Röder), Alexander Dick, Finn Götte, Christoph Ferenc, Jan Leiendecker, Jan Rieder (80. Martin Löhr), Belmin Muric (70. Lukas Minwegen), Robert Zimnol, Almir Porca

Reserve:

Jan Welling, Julian Hilberath, Haris Modronja, Tobias Gemein

Stimmen zum Spiel:

Andreas Oberreiter (Spielertrainer, SG Müden):

„Ich denke, dass den ersten drei Toren Fehler von uns vorausgingen, die eiskalt bestraft wurden. Wir haben ganz gut gespielt und eine Lehrstunde erhalten, wie man noch besser spielt.“

Jonny Susa (Trainer, Ahrweiler BC)

„Die frühe Führung ist uns natürlich entgegengekommen und hat uns Sicherheit gegeben. Im weiteren Verlauf der Partie haben wir über weite Strecken des Spiels so gespielt, wie bereits schon häufig in der Vorrunde. Wir haben uns wieder Selbstvertrauen zurückgeholt. Besonders hervorheben möchte ich die Leistung von Jan Rieder, der spielerisch und kämpferisch eine starke Partie ablieferte.“

Zuschauer:

200

Foto:

Christoph Ferenc (Mitte) sorgte mit seinem frühen Führungstreffer für Sicherheit beim Ahrweiler BC. (r.): Aldin Sukic.

 

 

Schreibe einen Kommentar