Bezirksliga Mitte / 21. Spieltag – Gegner-vorstellung: SG Mörschbach

Am kommenden Sonntag, 25.03.2018, gastiert der Ahrweiler BC bei der SG Mörschbach. Das heimstarke Team aus dem Hunsrück hat unter der Woche das Abstiegsduell beim SV Gering-Kollig mit 1:2 verloren, gewann aber in 2018 bereits die beiden Heimspiele gegen SV Anadolu Spor Koblenz und Ata Spor Urmitz mit 2:1 und 3:0. Aktuell liegt das Team auf dem 14. Tabellenplatz.

Vergangene Spielzeiten:

Bis zum Abschluss der vergangen Spielzeit spielte die SG Mörschbach/Argenthal/Liebshausen, welche im Wechsel die Namen der Spielgemeinschaftspartner für jede Saison wechselt, hatte die Spielgemeinschaft ununterbrochen in der Bezirksliga gespielt. In diesem Zeitraum war die Spielzeit 2015/2016 mit dem sechsten Tabellenplatz und 46 Punkte die erfolgreichste Ausbeute. Ansonsten konnte immer ein Saisonende auf den Rängen sieben bis neun erzielt werden. Sehr auffallend ist der Unterschied zwischen den Heim- und Auswärtsauftritten. So konnte das Team von 2012/2013 bis 2016/2017 auf heimischen Boden 130 Punkte erspielen, während es in der Ferne nur zu 76 Zählern reichte. Die Offensive wurde und wird durch zwei Akteure geprägt. Maurice Volkweis (aktuell 9 Treffer) erzielte 52 Tore. Roman Theise (aktuell 4 Treffer) brachte es auf 54 Tore.

Die Vorbereitung:

Natürlich konnte auch die SG Mörschbach witterungsbedingt nicht die Vorbereitung durchführen, die geplant und gewünscht war. Nur ein Testspiel kam zustande. Beim Tabellenzweiten der Kreisliga B, SV Blankenrath, gab es ein 2:2 Unentschieden. Umso erstaunlicher der gute Start in die Rest-Rückrunde.

Die aktuelle Spielzeit:

Erst am fünften Spieltag, zuvor startete das Team von Trainer Siggi Wächter mit vier Niederlagen in die aktuelle Punkterunde der Bezirksliga, gelang der SG Mörschbach beim 3:2 gegen die SG Mengerschied der erste Saisonsieg. Diesem sollte beim 2:1 gegen den SV Oberwesel am 10. Spieltag nur noch ein „Dreier“ hinzukommen. Bei noch einem ausstehenden Spiel in Niederburg konnte die Mannschaft nur elf Punkte in der Vorrunde erzielen. Aus den bisherigen  vier Spielen der Rückrunde hingegen wurden schon sechs Punkte generiert, wodurch sich die SG Mörschbach zuletzt etwas Luft im diesjährigen sehr harten Abstiegskampf geschaffen hatte.

Das Hinspiel:

Anders als ein Abstiegskandidat trat die SG Mörschbach im Hinspiel auf. Nicht zufällig gelang es den Gästen als bisher einzige Mannschaft zählbares aus dem Apollinarisstadion zu entführen. Als Maurice Volkweis in der 71. Minute die Gästeführung gelang, roch es sogar nach der ganz großen Sensation. Jedoch gelang dem eingewechselten Alexander Dick nur drei Minuten später mit einem Distanzschuss aus 18 Metern der Ausgleich. Ein Sieg der Elf aus dem Hunsrück lag durchaus im Bereich des Möglichen.

Prognose:

Die Heimstärke und die Qualität des Teams der SG Mörschbach, auch wenn es der derzeitige Tabellenplatz es nicht vermuten lässt, wird den ABC vor eine schwere Aufgabe stellen. Geduld, eine stabile und konzentrierte Abwehr und eine gute Chancenverwertung sollten die Basis sein, erneut, wie schon beim 3:0 in Kirchberg, einen dreifachen Punktgewinn im Hunsrück zu erlangen. Die Aufgabe ist umso schwerer, da Torjäger Almir Porca auch in dieser Woche aufgrund einer Verletzung der Adduktoren nur leichtes Lauftraining absolvieren konnte.

Schreibe einen Kommentar