shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

Sieg im Nachholspiel sichert A-Junioren die Herbst-meisterschaft im Februar – ABC-Nachwuchs siegt 2:0 in Kirchberg

KIRCHBERG – Mit einem 2:0 (0:0)-Auswärtssieg gegen TuS Kirchberg sicherten sich die A-Junioren des Ahrweiler BC am Samstagnachmittag nachträglich die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga Mitte. Das Team von Chefcoach Thomas Meyer startet nun mit einem Punkt Vorsprung auf den JFV Zissen in die Rückrunde, die am kommenden Wochenende beginnt.

Von Spielbeginn hatte sich die Jung-ABCler der kniffligen Aufgabe zu stellen, zwei gut verschiebende und tiefstehende Viererketten zu knacken. Zwischen der 15. Und 30. Minute gelang es den Gästen sich einige mehr oder minder erfolgsversprechende Torgelegenheiten zu erspielen. Die größte vergab Baboucarr Jagne in der 28. Minute als er auf Vorarbeit von Julian Kusniesz sechs Meter vor dem Tor den Ball nicht richtig traf.

Mit dem kurz vor dem Pausenpfiff eingewechselten Buba Taal und dem zu Beginn der zweiten Spielhälfte in die Partie genommenen Ibrahim Sidibe Arama gestaltete sich das Spiel des ABC in den zweiten 45 Minuten weitaus druckvoller und zielstrebiger. Bereits bis zur 60. Minute hatten Buba Taal, Ibrahim Sidibe Arama und Mussa Mimini viermal die Führung auf dem Fuß, scheiterten aber nur knapp oder am Torwart der Gastgeber. Steffen Thelens Schuss (62.) aus sechs Metern konnte ein Kirchberger Abwehrbein noch vor der Torlinie retten. Thelens zweite Torchance brachte in der 63. Minute dann die 1:0-Führung für den ABC-Nachwuchs. Kirchbergs Torhüter erhielt nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Steffen Thelen verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Nach 73. Minuten war es Herolind Agushi, der mit einem Schuss aus 22 Metern in den Giebel die Entscheidung herbeiführte. Die größte Torchance der Hausherren ergab sich in der 76. Minute, jedoch verhinderte ABC-Keeper Felix mit einer gewohnt starken Aktion einen Torerfolg des Tabellensiebten. Mit auf dem Feld war auch Niklas Röder aus dem Kader der ersten Mannschaft, welcher dem Team aus der Doppelstadt die nötige Sicherheit in der Defensive verlieh und vor allen Dingen mit dem glänzte, was im Sprachgebrauch seiner Generation als „geisteskranke Diagos“ bezeichnet wird.

Zum Auftakt der Rückrunde empfängt die Mannschaft am Samstag das Tabellenschlusslicht JSG Eifelland Düngenheim, die in der gesamten Vorrunde nur einen Punkt erspielten. Diesen aber im Hinspiel beim 3:3 gegen den ABC. Vorsicht ist also geboten!!

Es spielten:

Felix Witthaus, Niklas Röder, Maximilian Münch, Steffen Thelen, Julian Kusniesz, Baboucarr Jagne, Herolind Agushi, Vinzenz Schneider, Kilian Görgen, Matthias Hupperich, Buba Taal, Ibrahim Sidibe Arama

Foto:

Spielführer Steffen Thelen leitete mit seinem verwandelten Elfmeter den verspäteten Gewinn der Herbstmeisterschaft ein.