A-Junioren verlieren erstes Testspiel – Witthaus schon in Frühform – Gelungener Einstand für Jüngling

ZÜLPICH- Der erste Leistungstest des ABC in 2018 war dem Team der A-Junioren vorbehalten. Die Mannschaft verlor beim TuS Zülpich mit 2:3 (1:1). Trotz der verdienten Niederlage wusste Assistenztrainer Oliver Limbach dem Testspielauftakt auch Positives abzugewinnen.

Den A-Junioren gelang es am Samstag bei Niederschlag und unangenehmen Temperaturen zwar jeweils durch Lukas Minwegen (Foulelfmeter) und Baboucarr Jagne mit 1:0, bzw. mit 2:1 in Führung zu gehen, musste sich aber nach 90 Minuten den stärker spielenden Gastgebern, welche in der A-Junioren Sonderliga auf dem zweiten Platz rangieren,  mit 2:3 geschlagen geben. Bester Akteur auf Seiten der Jung-ABCler war Schlussmann Felix „Katze“ Witthaus, der mit mehreren Glanzparaden eine höhere Niederlage verhinderte. Erstmals am Ball auch Winter-Neuzugang Simon Jüngling, der mit seiner Ballsicherheit, seinen technischen Möglichkeiten und mit ausgeprägter Zweikampfstärke schon im ersten Spiel zeigte, dass er fortan in der Lage ist, die Qualität seines neuen Teams zu erhöhen. Auch  Kemoko Diallo, er war erstmals spielberechtigt, konnte Assistenztrainer Oliver Limbach, der für den beruflich verhinderten Chefcoach Thomas Meyer die alleinige Verantwortung für das Team hatte, gerade läuferisch und kämpferisch überzeugen. Nach zuletzt vier harten Trainingseinheiten, war der erste Leistungstest eine willkommene Abwechslung für den Tabellenzweiten der Bezirksliga. „Man merkte, dass wir erst am Anfang der Vorbereitung sind und es noch einiges zu tun gibt. In der Offensive sah unser Spiel teilweise schon ganz gut aus“, so Limbach nach dem ersten Testspiel der ABC-A-Junioren.

Schreibe einen Kommentar