Christoph Ferenc verabschiedet sich vom Ahrweiler BC

Die Kunst sich auf dem Höhepunkt der Karriere zu verabschieden ist Christoph „Stoffel“ Ferenc, der künftig für den ambitionierten Meister der Kreisliga C, SG Landskrone Heimersheim, aufläuft, sehr gut gelungen. Der diesjährige Aufstieg mit dem Ahrweiler BC in die Rheinlandliga bewertet der routinierte Mittelfeldspieler als seinen größten Erfolg, „weil wir mit Metternich über die ganze Saison einen starken Gegner hatten und wir die ganze Zeit Druck hatten.“, so Ferenc. „Er ist einer der besten Spieler mit kaputten Knien“, weiß schmunzelnd einer seiner Teamkameraden zu berichten. Und tatsächlich macht ihm das Verbindungsgelenk zwischen Ober- und Unterschenkel große Probleme. Die Herangehensweise der letzten Monate, Ibus im Training und Schmerzen im Spiel, wird Christoph Ferenc wohl auch noch bis zu seinem Karriereende, was hoffentlich noch nicht absehbar ist, beibehalten müssen.

Denn seine Qualität, gepaart mit seiner Spielintelligenz und der riesigen Erfahrung, lassen „Stoffel“ noch immer zu der Kategorie der besten defensiven Mittelfeldspieler im Kreis angehören. Mit seiner Sicherheit und der (erarbeiteten) Gabe fast fehlerlos zu agieren (die letzte Heimpartie gegen Cosmos Koblenz lassen wir in der Bewertung mal außen vor ðŸ˜‰) würde er auch dem Team des ABC in der Rheinlandliga noch gut zu Gesicht stehen. Aber der sympathische, intelligente und humorvolle  Ferenc hat sich nun mal anders entschieden..

Beim ABC wird sein Name auf ewig mit dem diesjährigen Aufstieg in die Rheinlandliga, einem Bezirksligaaufstieg inklusive Gewinn des Kreispokals (2009) und einer Meisterschaft in der Kreisliga B in 2016 in Verbindung gebracht werden. Noch stärker aber dürfte sich seine Persönlichkeit und sein guter Charakter in die Erinnerungen seiner Wegbegleiter eingebrannt haben. Die SG Heimersheim darf sich auf einen tollen Neuzugang freuen. Und das gilt nicht nur für den sportlichen Aspekt.

Die Türen beim ABC werden für Christoph Ferenc auch künftig nicht verschlossen sein.

Wir wünschen dir viel Glück, Erfolg und Spaß bei deinem neuen Verein.

Vielen Dank für alles.

Mach‘s gut Stoffel

Foto:

Abteilungsleiter Lukas Röhle (l.) verabschiedete sich im Namen des Ahrweiler BC von Christoph „Stoffel“ Ferenc.

Schreibe einen Kommentar