E-JUNIOREN-REPORT / FC Andernach 3 Ahrweiler BC 1

E-Junioren mit hervorragendem 2. Platz

ANDERNACH – Im Spitzenspiel der Leistungsklasse unterlagen die E-Junioren des Ahrweiler BC am Freitagabend den Staffelsieger FC Andernach mit 1:3 (0:2). Mit einem beachtlichen souverän erspielten zweiten Platz beschließen die Schützlinge von Coach Zekirja Bajcinca und seinen Assistenten Senad Sukic und Muris Susa eine Spielzeit inklusive der Orientierungsrunde von Sommer bis zur Winterpause, in der die Mannschaft eine überragende Bilanz mit 15 Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen aufweist. Einzig dem aktuell als Über-Team agierenden FC Andernach musste man sich zweimal knapp geschlagen geben.

So auch am Freitag, als es gelang gut dagegenzuhalten und den Tabellenführer über die gesamte Spielzeit hinweg zu fordern. Die Gastgeber um Trainer Leo Bicvic gingen nach Treffern in der neunten und elften Minute mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Nach dem Pausengang war es Ahmet Ljaljic, dem der Anschlusstreffer zum 1:2 (29‘) glückte. Ljaljic und Iljia Sihvart hatten zusätzlich noch einen Aluminiumtreffer zu verzeichnen. Wie bereits im ersten Spielabschnitt boten die Jung-ABCler Paroli und hatten ihren Anteil an einem E-Juniorenspiel auf höchstem Niveau. Das gastgebende Team, welches die Spielzeit neben zehn Siegen auch mit unfassbaren 112: 3 Toren beendete, konnte bereits kurz nach dem Anschluss des ABC erneut auf einen Zwei-Tore-Vorsprung davonziehen und 3:1 (36‘) in Führung gehen. Die Partie wog bis zum Schlusspfiff hin und her, jedoch blieben weitere Treffer aus.

„Schade, dass wir uns von „Ziggi“ verabschieden müssen. Die erfolgreiche Saison mit vielen Siegen und der sichtbaren Weiterentwicklung der Kinder war nicht zuletzt sein Verdienst“, so die Spielermutter Katrin Koonen

Für die meisten Jung-ABCler war es der letzte Auftritt bei den E-Junioren, da das Gros der Mannschaft altersbedingt zu den Jahrgängen der D-Junioren wechselt. Es war eine tolle Mannschaft. Sozusagen die Speerspitze des schönen und bisweilen sensationellen Angriffsfußball beim ABC. Für Coach Bajcinca, der berufsbedingt in Andernach das letzte Mal an der Seitenlinie stand ein Abschied mit Wehmut: „Von Beginn an hat es mir Spaß gemacht die Nachwuchsspieler zu trainieren. Die Jungs waren sympathisch, fleißig und haben immer versucht die Trainingsinhalte umzusetzen. Ich bin schon traurig, dass es nun endet“, so Zekirja Bajcinca, der insgesamt drei Jahre im Bereich der F- und E-Junioren tätig war.

Ein kleiner Saisonrückblick aus der Sicht der Spielermutter Katrin Koonen: „Ich bin stolz auf meinen Sohn Etienne und freue mich, dass er so in seinem Sport aufgeht. Es ist für mich als Mutter beeindruckend, wie schnell die Zeit vergeht und wie toll sich die Kinder immer weiter positiv entwickeln. Der Fußball und die gute und intensive Arbeit beim ABC gibt den Kindern viel Gutes mit auf den Weg.“

 

 

Schreibe einen Kommentar