D-JUNIOREN-REPORT / Ahrweiler BC II 1 JSG Kempenich 1

D II-Junioren verspielen mit Heim-Remis letzte Chance auf den Staffelsieg

BAD NEUENAHR / AHRWEILER – Die D II-Junioren zeigten sich trotz der verpassten Staffelmeisterschaft in der Kreisklasse im Vergleich zu den letzten beiden Punktspielen gegen Kehrig (2:0) und Nickenich (1:1) merklich verbessert. Durch die Punkteteilung beim 1:1 (1:1) gegen die JSG Kempenich am letzten Freitag gewannen die Gäste den Ligatitel.

Das Team der Coachs Simon Schmitten und Vincent Lügger begann stark und hatte bereits in den Anfangsminuten der Partie, die gerade in der ersten Halbzeit auf einem hohen Niveau geführt wurde, mehrere gute Torchancen. Max Isgaem brachte seine Mannschaft nach einer präzisen Rechtsflanke von Alexander Fleming mit 1:0 (5‘) in Führung. Nur vier Minuten später hatte der Torschütze seinen zweiten Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber im „Eins gegen Eins“ am Schlussmann der Gäste. Die weiterhin spielbestimmenden Jung-ABCler taten sich schwer gegen die taktisch klug und einsatzwillig agierenden Gäste klare Torchancen zu erarbeiten. Diese nutzten durch ein gutes Umschaltspiel ein Ballverlust des ABC im Mittelfeld zum 1:1  (28‘) noch kurz vor dem Pausengang.

Im zweiten Spielabschnitt zeigten beide Mannschaften weiterhin eine ansprechende Partie, jedoch gab es nur sehr wenige Torraumchancen, sodass sich die Kontrahenten im Mittelfeld weitestgehend neutralisierten. Der ABC-Nachwuchs, welcher nur mit einem Sieg gegen Kempenich die Chance auf den Staffelsieg hätte aufrechterhalten können, versuchte es in den letzten Minuten mit der Brechstange, fand aber mit langen Bällen in die Box kein Mittel gegen die hochgewachsene und physisch überlegene Gästedefensive. Letztendlich beenden die Doppelstädter, welche noch am Samstag in Nickenich zum letzten Punktspiel antreten müssen, die Saison mit einem ordentlichen dritten Platz.

Fazit:

Es hat nicht sollen sein die Kreisklasse als Staffelsieger zu beenden, so wie es den D II-Junioren des ABC in der letzten Saison unter der Führung von Trainerin Katherina Sternitzke gelungen ist. Schon vor der letzten Partie kann man die abgelaufene Punkterunde wie folgt resümieren: Die meisten Spiele der diesjährigen D II-Junioren bleiben als gute Auftritte in Erinnerung. Auch die Entwicklung der einzelnen Spieler ist sehr zufriedenstellend verlaufen. So hat gerade in der Rückrunde bspw. ein Max Küpper einen sichtbar großen Leistungssprung gemacht.

Es spielten:

Semih Tunc, Luca Schmitz, Patrick Sebastian, Jannis Weinitschke,  Immer Saliji, Alexander Fleming, Max Küpper, Max Isgaem, Ibrahim Jaafar, Lars Flohe, Leo Esser, Yasin Demir, David Petrosyan

Foto:

Max Küpper. Eine der Stützen des Teams.

 

Schreibe einen Kommentar