SENIOREN-REPORT / Ahrweiler BC 3 Ata Sport Urmitz 0

ABC gelingt Durchmarsch in die Rheinlandliga

BAD NEUENAHR / AHRWEILER –Nach dem 3:0 (0:0) vor 550 Zuschauern gegen Ata Sport Urmitz, dem neunten Dreier in Folge, ist der Ahrweiler BC in der kommenden Spielzeit seit der Saison 2002/2003 erstmals wieder in der Rheinlandliga aktiv. Der Mannschaft von Jonny Susa und Jasmin Ibrahimovic gelang somit der Durchmarsch von der Kreisliga B in die Belletage der Vereine des FV Rheinland.

Vor dem Anstoß gegen den Tabellenvierten aus Urmitz wurden mit Julian Hilberath, Robert Zimnol, Jan Leiendecker und Christoph Ferenc vier Spieler sowie mit Betreuer Murat Aslan und Physiotherapeut Jan Adeneuer zwei Mitglieder aus dem Funktionsteam verabschiedet.

Angst essen Seele auf oder einfach nur Driss jespillt? Die ersten 45 Minuten boten den zahlreichen Zuschauern nur fußballerische Magerkost an. Höhepunkte waren ein Pfostenschuss von Belmin Muric (7‘) und ein 18- Meter-„Strahl“ zentraler Position von Cihan Baris Ates, der nur sehr knapp den linken Giebel verfehlte. Urmitz, welche 600fach motiviert in die Partie gingen, war vor der Pause das Team mit der besseren und klareren Spielstruktur.

Breits drei Minuten nach der Pause führte der erste Abschluss in der Box zum gleichermaßen laut- und vielumjubelten Führungstreffer. Almir Porca, der sich mit 43 Treffern auch die Torjägerkanone sicherte,  köpfte eine Flanke von Belmin Muric unhaltbar für Urmitz-Keeper Michael Wall ein. Dem ABC gelang es fortan die Partie zu kontrollieren, ohne dabei jedoch klare Torchancen zu generieren. Die ergab sich in der 73. Spielminute für ATAs Topspieler Dzenis Ramovic, welcher aber mit einem Schuss aus zehn Metern nur den Querbalken traf. Urmitz nun aber wieder im Spiel und bemüht mit einer Schlussoffensive die Wende herbeizuführen.

Jan Rieder sorgt für die Vorentscheidung

Es sollte jedoch nicht lange dauern bis die Susa-Elf die daraus entstehenden freien Räume eiskalt nutzte. Jan Rieder, wie schon so häufig in der Saison an spielentscheidenden Situation beteiligt, löste in der 79. Minute mit einem Schuss aus 15 Metern halblinker Position in die lange Ecke das Billet zur Rheinlandliga. Dem ewig jungen Aldin Sukic, der erst zwei Tage vor der entscheidenden Partie gegen Urmitz für eine weitere Saison zugesagt hatte, war es vorbehalten mit dem 3:0 (87‘) das hoffentlich für eine längere Zeit letzte Bezirksligator zu erzielen.

Fazit:

Ein Sieg der bitter nötig war, da Verfolger FC Germania Metternich gleichzeitig mit 4:0 bei der SG Mörschbach siegreich war. Urmitz war der erwartet starke Gegner und hat sich bis zur Schlussminute voll reingehängt und hätte durchaus auch zum Aufstiegs-Partychrasher werden können.

 

Ahrweiler BC  vs.  Ata Sport Urmitz  3:0 (0:0)

 

1:0 (48‘) Almir Porca, 2:0 (79‘) Jan Rieder, 3:0 (87‘) Aldin Sukic

 

Die Aufstellung:

 

Alex Gorr (87’ Daniel Debus), Finn Götte , Alexander Dick, Marco Liersch, Aldin Sukic, Jan Leiendecker, Christoph Ferenc, Jan Rieder (84’ Haris Modronja), Robert Zimnol, Belmin Muric ,Almir Porca, Robert Zimnol (79’ Julian Hilberath)

Schreibe einen Kommentar